Schuhmarkt

Sommer 2007: Dezente Optik

Wildes Design ist in der neuen Sommerkollektion im Bereich Young Fashion & Lifestyle nicht gefragt. Die Designer gehen zurückhaltender als früher ans Werk, das zeigt sich alleine schon an den Farben. 19/06 Sabine Maurer

Wildes Design ist in der neuen Sommerkollektion im Bereich Young Fashion & Lifestyle nicht gefragt. Die Designer gehen zurückhaltender als früher ans Werk, das zeigt sich alleine schon an den Farben.

Bei den Männern werden fast nur klassische Töne in Szene gesetzt. „Black is beautyful“ lautet hier die Devise. Ansonsten sind Braun und Weiß die Farben der Saison, gerne werden auch Kombinationen wie Weiß/Blau oder Sand/Weiß verwendet. Ganz ohne Knallfarben geht es zwar auch in der neuen Saison nicht, diese Modelle richten sich aber fast ausschließlich an den jungen Kunden.

Auch bei den Frauen dominieren die klassischen Farben, allerdings geht es hier schon etwas gewagter zur Sache. Die bevorzugten Farben wie Erdtöne oder Weiß werden gerne mit einem Hauch bunter Farbe versehen, und Kombinationen wie Schwarz/Pink oder Weiß/Neongelb sind schon wesentlich gewagter als bei den Herren.

Schuhe in ausschließlich kräftigen bis grellen Farben gibt es zwar ebenfalls für die Damen, doch auch hier richten sich diese Modelle eher an die jüngere Kundschaft. Bei den Modellen der Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2007 ist von schlicht-elegant über klassisch-sportiv bis hin zu ruppig-robust alles dabei. Viele Designer ließen sich von Schuhen aus den 50er und 80er Jahren inspirieren und griffen recht tief in die meist firmeneigene Retrokiste. Und so werden für die männlichen Kunden mit einem Faible fürs Sportliche zum Beispiel Modelle angeboten, die sich an den Fußballschuhen vergangener Jahrzehnte orientieren. Auch Merkmale von Schuhen anderer Sportarten sind in den neuen Kollektionen wieder mal anzutreffen, vor allem Basketballund Motocross-Fans werden begeistert sein. Auch das Thema Hip Hop sowie die Surf- und Skaterkultur bleiben in der neuen Saison topaktuell.

Bei den Frauen geht es ebenfalls sehr sportlich zu. Die Designer ließen sich auch hier von Basketballern, Hip Hoppern, Skatern und Surfern inspirieren. Insgesamt ist die Optik allerdings etwas zurückhaltender als in den Vorjahren, das Design ist jedoch trotzdem häufig ungewöhnlich. So kommen einige Modelle dank diverser Accessoires eigenwillig-kitschig daher, bei anderen wird der handwerkliche Charakter mit Nähten oder Nieten unterstrichen. Denn während sich die Designer bei den Farben und Formen sehr zurückhalten, gehen sie dagegen bei den Accessoires richtig zur Sache.

Diese sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zum Teil sehr auffällig gestaltet. Häufig verwendet werden große Prints wie zum Beispiel Tiermuster, Karos oder manchmal recht lange Schriftzüge. Dafür müssen häufig auch die Sohlen herhalten. Logos sind zum Teil recht auffällig platziert. Häufig zu sehen sind ebenfalls Streifenmuster – entgegen des allgemeinen Trends sind hier die Farben zum Teil sehr auffällig. Auch handwerklich anmutende Stickereien sind wieder im Kommen. Bei den Leistenformen gibt es in der kommenden Saison kaum Überraschungen: Sie sind und bleiben überwiegend schmal. Die Absätze reichen bei den Damen von flach bis zu High-Top, Keilabsätze werden bevorzugt. Für ganz Modemutige werden auch speziell designte Absätze in bunten Farben, mit gelaserten Ornamenten oder Verzierungen angeboten, die ihrer Rolle als Eyecatcher alle Ehre machen. Einige Modelle sind sogar mit abnehmbaren Lederbezügen ausgestattet.

Bei den Materialien und der Ausstattung gilt auch in der kommenden Saison wieder das Motto: modern, exklusiv und komfortabel. Bei den Damen kommen häufig Canvas, Glattleder, destructed Leder, Mesh, Lambskin und Lackleder zum Einsatz. Vereinzelt werden auch Modelle aus Straußenleder angeboten. Auch bei den Herren gehört sommerlich leichtes Canvas ist fast jede Kollektion. Für Kunden, die es ganz ausgefallen mögen, gibt es ebenfalls Modelle mit Einsätzen aus Straußenleder oder Schuhe aus echtem Segeltuch von Yachten. Materialmix bleibt weiterhin ein großes Thema, zum Teil sind die Kombinationen recht ungewöhnlich.

Alle Hersteller legen Wert auf eine aufwändige Verarbeitung und zum Teil auch auf Handarbeit. Für den Tragekomfort sorgen hochwertige, weiche Materialien mit gut ausgestattetem Innenleben. Bei den Modellen bleiben auch in der Frühjahr-/Sommer- Kollektion 2007 die Sneaker ein wichtiges Thema. Bei den Damen sind weiterhin Ballerinas ein Top-Thema. Auch Sandalen sind modern, ein Trend bei den Herren sind weiterhin Fußballschuhe.

Trends von Kangaroos, Voile Blanche, Gola, Etnies und Vans finden Sie hier.

Trends von Dockers, Timezone und Venice finden Sie hier.

19/06 Sabine Maurer

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Perlato-Produzent Calcado Tropico Lda. bringt für elegante Damenpumps seine volle Sacchetto-Kompetenz zum Tragen. Bild: Perlato
Perlato flexibel durch Sacchetto weiter
Mexx-Store in Manila. Foto: Wikipedia/Hans Olav Lien
Mexx an RNF Group verkauft weiter
Puma Shopfläche Showroom Frauen Breuninger Stuttgart
Puma eröffnet Shopfläche und Showroom für Frauen weiter
Klassisch und vegan: der Chelsea Boot aus dem neuen Herrenprogramm von Matt & Nat. Bild: Matt & Nat
Matt & Nat auch für Herren weiter
Sport 2000 International Falaknaz Sports Group Golfstaaten Wachstum
Sport 2000 International jetzt auch außerhalb Europas vertreten weiter
Görtz neue Filiale Düsseldorf Shop-Konzept
Görtz eröffnet Filiale in Düsseldorf weiter