Schuhmarkt

Zahl der Diebstähle gesunken

Im Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf jährlich knapp 4,1 Mrd. Euro. Dies ist das Ergebnis einer vom Eurohandelsinstitut (EHI), Köln, und vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE), Berlin, durchgeführten Erhebung. 12.08.05

Im Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf jährlich knapp 4,1 Mrd. Euro. Dies ist das Ergebnis einer vom Eurohandelsinstitut (EHI), Köln, und vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE), Berlin, durchgeführten Erhebung. Durchschnittlich 1,1 Prozent des Bruttoumsatzes gehen den Unternehmen verloren, nach 1,18 Prozent im Vorjahr. Unehrliche Kunden verursachen einen Anteil am Gesamtschaden von 2,2 Mrd. Euro. Jeder 200. Einkaufswagen werde unbezahlt an der Kasse vorbei geschoben und dem Staat entgingen jedes Jahr rund 230 Mio. Euro Mehrwertsteuer, erklären die Forscher. Über 40 Prozent der befragten Unternehmen hätten in den letzten drei Jahren eine Verbesserung, jedes siebte Unternehmen dagegen eine Verschlechterung der Situation festgestellt.Die Höhe der Inventurdifferenzen sind in einzelnen Branchen unterschiedlich: Lebensmittelhandel 0,8 Prozent vom Bruttoumsatz, C&C-Märkte 0,5 Prozent, Warenhäuser 1,39 Prozent, Textilhandel 1,45 Prozent und Bau- und Gartenmärkte 1,45 Prozent. 12.08.05 op

Verwandte Themen
Das Gesicht des Handels 2016: Cornelia Asal mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Gesicht des Handels gesucht weiter
IfH Befragung Innenstadt Einkaufen. Foto: Stadt Dortmund, Stefanie Kleemann
Ältere kaufen gerne in der Innenstadt weiter
Skechers Sport & Schuh Mücke Kooperation Fitness
Skechers und Mücke kooperieren weiter
Bei CJ Schmidt trifft Schuh auf Mode weiter
Sondermodell für Patta von Mephisto
Mephisto kooperiert mit Sneaker-Store Patta weiter
Vagabond Eröffnung eigener Store Hamburg
Vagabond eröffnet ersten eigenen Store weiter