Schuhmarkt

Sommer 2007: Ohne Grenzen

Lifestyle, Sport und Outdoor vermischen sich mehr und mehr. Multifunktionelle Schuhe in top-modischem Design sind absolut gefragt. Die Entwicklungstrends reichen vom Barfußgehen bis zur digitalen Vernetzung. 19/06 Anja Weiffen

Lifestyle, Sport und Outdoor vermischen sich mehr und mehr. Multifunktionelle Schuhe in top-modischem Design sind absolut gefragt. Die Entwicklungstrends reichen vom Barfußgehen bis zur digitalen Vernetzung.

Hybrid ist in. Sportler laufen und walken in Trailrunning- Schuhen. Im Büro sind sportliche Sneaker angesagt und in den Urlaub nehmen Aktive ihre trendigen Wanderschuhe mit, die auch im Museum zur Geltung kommen. Neben hochfunktionellen Sportschuhen, die allein auf eine Sportart geeicht sind, erfreuen sich insbesondere multifunktionelle Sportschuhe seit vielen Saisons großer Beliebtheit – und diese „Hybrid-Varianten“ werden immer modischer. Auf der OutDoor in Friedrichshafen waren einige Schuhmarken zu entdecken, die mit ihrem Outdoor-Know-how in die Bereiche Reise, Lifestyle oder City eingestiegen sind – wie etwa Lowa mit T-Shoes – und Kollektionen mit leichten, modischen, aber immer noch funktionellen Outdoor-Schuhen lanciert haben.

 

Leichtigkeit ist dabei im gesamten Outdoor- und Sportschuhsegment ein wichtiges Stichwort, wobei neue Materialien den Spagat zwischen Leichtigkeit und Stabilität zunehmend vereinfachen. Auf leichte Materialien setzt etwa in der kommenden Sommersaison das Traditionsunternehmen Meindl, das dieses Thema sowohl als Light-Hiking-Linie als auch in ihren Multifunktionsmodellen verarbeitet hat. Aber auch Laufschuhhersteller Asics hat durch technologischen Fortschritt Gewichtseinsparungen in seinen Running-Schuhen zu bieten.

Im gleichen Atemzug wie Leichtigkeit ist auch Komfort ein großes Thema. In dieser Hinsicht haben die Outdoor-Schuster ein Konzept aus dem Bekleidungsbereich übertragen: die Softshell. Die Eigenschaften „innen kuschelig und außen gegen Wetter geschützt“ haben Marken wie Raichle oder Salomon jetzt in ihren brandneuen Softshell-Schuhen verwirklicht. Apropos Bekleidung: Auf der OutDoor präsentierten zwei Bekleidungsspezialisten erstmals Schuh-Kollektionen. Salewa stellte Outdoor-Schuhe in den Segmenten Wandern, Reise und City vor. Patagonia lancierte trendiges Schuhwerk, das mit Sandalen und Halbschuhen vor allem für den Freizeitbereich geeignet ist. Patagonia legt dabei viel Wert auf Umweltverträglichkeit der Produkte und profilierte sich schon im Bekleidungsbereich als einer der Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit.

Diesem Beispiel folgen auch immer mehr Sport- und Outdoor-Schuster, die mit Schuhlinien aus Naturmaterialien oder Recycling-Produkten aufwarten, darunter etwa Lafuma,Timberland, Lizard oder jetzt auf der OutDoor in Friedrichshafen vorgestellt Modelle von Nike ACG. Der Trend hin zu mehr Natürlichkeit rückt auch in anderer Weise in den Vordergrund. Der Mensch will wieder die Erde spüren, auf der er sich bewegt und dabei die ursprünglichen Bewegungsmuster nachvollziehen.

Das Barfußlaufen erlebt zurzeit ein Revival. Diese Tendenz drückt sich seit einigen Saisons in mehreren innovativen Schuhkonzepten aus, die aktuell optimiert oder ausgebaut worden sind. Als einer der ersten bediente sich die Masai-Barfuß-Technologie dieser Idee und brachte vor Jahren den MBT-Schuh als Trainingsgerät auf den Markt. Der Schuh sollte dem unvorteilhaften Gehen auf harten Böden wie etwa Asphalt entgegen wirken. Inzwischen schwören viele auf die heilsame Wirkung des „Gesundheitsschuhs“ auf den menschlichen Bewegungsapparat.

Ebenso als Trainingsgerät konzipiert, hat Sport- und Running- Ausrüster Nike im vergangenen Jahr seinen Laufschuh „Free“ auf den Markt gebracht. Auch hier wird das Barfußlaufen nachgeahmt, gleichzeitig wird dem Fuß durch die minimalistische Ausstattung des Schuhs viel Bewegungsfreiheit gelassen. Ziel ist dabei eine verbesserte Fußmuskulatur und Flexibilität, was sich auch positiv auf weitere Bereiche des Körpers auswirken soll. Aktuell überträgt Nike sein „Natural Motion“-Konzept auf einige seiner Laufschuh-Klassiker wie etwa den „Air Zoom“ oder den „Air Pegasus“.

Gar nicht mehr wie ein „normaler“ Schuh sieht dagegen der „FiveFingers“ aus, der vom Sohlenspezialisten Vibram entwickelt wurde. Eher wie eine Froschhaut schmiegt er sich um jede einzelne Zehe und bietet nur noch eine dünne, der Fußform angepasste Sohle. Obwohl er eigentlich für Disziplinen wie Segeln, Kajak oder Outdoor-Sportarten konzipiert worden ist, interessieren sich auch Läufer und Walker für dieses originelle Modell. Die italienische Sandalen-Marke Lizard hat den „Five- Fingers“ für die kommenden Sommersaison mit stabilisierenden Elementen unter dem Namen „Sprint“ weiterentwickelt.

Natürlichkeit liegt also im Trend, aber der Hightech-Bereich bleibt dabei nicht stehen. Außer beim Gewicht gibt es auch wieder Fortschritte in Sachen Passform, Dämpfung und Bewegungskontrolle. Darüber hinaus hält jetzt auch die digitale Revolution Einzug in die Sportschuh-Welt. Mit dem ersten iPod-kompatiblen Laufschuh will Nike nun auch Sportschuhen eine digitale Stimme verschaffen. Adidas kooperiert seit vergangener Saison mit Polar beim Sammeln von Trainingsdaten.

Trends von Dunlop und Lacoste finden Sie hier.

Trends von Head (Damen), Meindl, PF Flyers und Reebok finden Sie hier.

Trends von Converse, Head (Herren) Kappa und New Balance finden Sie hier.

Trends von Adidas, Asics und Keen finden Sie hier.

Trends von Berghaus, Hanwag und Kamik finden Sie hier.

Trends von Columbia, Hi-Tec, MRT und T-Shoes finden Sie hier.

19/06 Anja Weiffen

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Schuhe sind nicht neu bei Wilvorst, aber ein gutes Zusatzgeschäft, das in die Domäne des Schuhfachhandel eindringt. Bild: Wilvorst
Hochzeits-Outfit komplett von Wilvorst weiter
Von der Faser bis zum Handel bescheinigt GOTS Birkenstocks Strümpfen ein hohes Maß an Nachhaltigkeit. Bild: Birkenstock
Birkenstock-Strümpfe erhalten GOTS-Siegel weiter
Lehrerverbände und der DIHK fordern die Politik auf, mehr Mittel für die technische Ausstattung von Berufsschulen zur Verfügung zu stellen. Bild: Thinkstock
Berufsschulen fordern mehr digitale Infrastruktur weiter
OrthoExtra by SchuhMarkt Leserumfrage
OrthoExtra: Ihre Meinung ist uns wichtig! weiter
Das Experten-Team hielt sein Modeurop Colour Meeting bei Leistenbauer Fagus in Alfeld ab.
ModEurop prognostiziert noch mehr Jugendlichkeit weiter
Handelstag Hessen Wiesbaden
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter