Schuhmarkt

Puma verzeichnet weniger Gewinn

Die weltweiten Puma-Markenumsätze, die sich aus konsolidierten sowie Lizenzumsätzen zusammensetzen, stiegen im ersten Halbjahr 2007 währungsbereinigt um 6,7 % auf 1,38 Mrd. Euro. 17/07 Kathrin Abler

Die weltweiten Puma-Markenumsätze, die sich aus konsolidierten sowie Lizenzumsätzen zusammensetzen, stiegen im ersten Halbjahr 2007 währungsbereinigt um 6,7 % auf 1,38 Mrd. Euro.

Auf vergleichbarer Basis setzte Puma mit Schuhen 5,9% mehr um, also 780,2 Mio. Euro, bei Textilien erhöhte sich der Umsatz um 7,2% auf 479,0 Mio. Euro und bei Accessoires um 10,8 % auf 124,7 Euro. Die konsolidierten Umsätze stiegen währungsbereinigt um 3,1 %, teilte das Unternehmen mit.

Die Handelsspanne betrug im 1. Halbjahr 52,2 % und das operative Ergebnis ging in den ersten sechs Monaten um 2,8 % auf 195,9 Mio. Euro zurück. Auch der unversteuerte Gewinn ging um 11 % auf 63,5 Mio. Euro zurück, sodass der Konzerngewinn 141,7 Mio. Euro betrug und damit 1% niedriger ist. Das Lizenzgeschäft wuchs nach Firmenangaben um 12 % auf 185,4 Mio. Euro.

Die Umsätze in der Region EMOA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) erreichten ein Wachstum von währungsbereinigten 8,7 %, welches von den früheren Auslieferungen im Juni positiv beeinflusst worden seien, teilt Puma mit. In Amerika sank der Umsatz um währungsbereinigte 3,1% auf 319,7 Mio. Euro und es wurden 11,8 % weniger Aufträge erteilt als im Vorjahr. Laut Puma-Chef Jochen Zeitz liege dies vor allem daran, dass der schwächelnde US-Kunde Foot Locker aufgrund zahlreicher Filialschließungen deutlich weniger einkaufte. Weltweit gingen die Aufträge bei Schuhen währungsbereinigt um 6,3 % auf 616 Mio. Euro zurück. 17/07 Kathrin Abler

Verwandte Themen
Benci Brothers Flagshipstore Zürich
Benci Brothers eröffnet Flagshipstore in Zürich weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter
vl.: HDE-Geschäftsführer Stefan Genth, Tagesschausprecherin Judith Rakers, das Gesicht des Handels Marcus Werner und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Das Gesicht des Handels 2017 kommt aus Cottbus weiter
Handelskongress bestärkt die digitale Welt weiter
Sabu Laufgut Lerch Zusa
Erstes Laufgut-Geschäft in der Schweiz kommt weiter
Claus Gese ist jetzt bei Hamm in Osnabrück
Hamm startet mit eigener Marke weiter