Schuhmarkt

Herbst 2007: Es läuft wieder was

Der Markt für Lauf- und Walkingschuhe profitiert vom schneearmen Winter. Die Läufer und Walker haben ihre Saison in den Winter hinein verlängert. Nutznießer sind die Sportschuhanbieter und der Handel. 04/07 Rainer Bommas

Der Markt für Lauf- und Walkingschuhe profitiert vom schneearmen Winter. Die Läufer und Walker haben ihre Saison in den Winter hinein verlängert. Nutznießer sind die Sportschuhanbieter und der Handel.

Während der Sportfachhandel über den fehlenden Schnnee klagt und mit herben Umsatzeinbrüchen im Wintersportgeschäft fertig werden muss, brummt das Geschäft bei den Sportschuhen, egal ob Lauf- oder Walking-, ob Fitness- oder Indoor-Schuhe.Davon profitieren alle Händler, die in diesen Bereichen mit von der Partie sind.Auf der Ispo sprachen wir mit Sporthändlern, die im Dezember und Januar ihre Lauf- und Walkingschuh-Absätze verdoppeln konnten. Bei den Einkaufsverbänden Sport 2000 und Intersport ist aus den Zentralen zu hören, dass die Bereiche Sportschuhe und Multisports im Vergleich zum Vorjahreswinter zwischen 8 und 15 Prozent im Plus liegen. Dieser Aufwind kommt den Anbietern im Funktionsschuhmarkt sehr entgegen, hatte der Laufschuhmarkt im vergangenen Jahr doch leichte Rückgänge hinnehmen müssen – auf sehr hohem Niveau allerdings.

Den vollständigen Artikel und Kollektionsbeispiele von Adidas bis Teva finden Sie hier.

04/07 Rainer Bommas

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Roeckl Eck München
München: Roeckl-Eck nach Umbau wiedereröffnet weiter
ECE Black Friday Rabattaktion
Stationärer Handel erwartet umsatzstarken Freitag weiter
Jamaika gescheitert DIHK HDE Der Mittelstandsverbund
Jamaika ist gescheitert – das sagt die Branche weiter
Benci Brothers Flagshipstore Zürich
Benci Brothers eröffnet Flagshipstore in Zürich weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter
vl.: HDE-Geschäftsführer Stefan Genth, Tagesschausprecherin Judith Rakers, das Gesicht des Handels Marcus Werner und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Das Gesicht des Handels 2017 kommt aus Cottbus weiter