Schuhmarkt
Sympatex Technologies Pidigi S.P.I. Montebelluna
In Montebelluna diskutierte die italienische Schuh-Industrie über die Herausforderungen der Zukunft. (Foto: Sympatex)

Die Schuh-Industrie in 2020 – ein Blick in die Zukunft

Welchen Herausforderungen sich die Branche in den nächsten Jahren stellen muss, thematisierten Sympatex Technologies und Pidigi S.p.A.

Über große Resonanz freuten sich Sympatex Technologies und Pidigi S.p.A. am vergangenen Donnerstagabend im norditalienischen Montebelluna. Der Funktionsspezialist und sein langjähriger, italienischer Vertriebspartner hatten die versammelte italienische Sportschuh-Industrie in das Museo dello scarpone e della calzatura sportive (ital. Schuhmuseum) geladen.

Im Rahmen dieses Events zeigten Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies, und Dr. Giorgio De Gara, Eigentümer und Geschäftsführer von Pidigi S.P.I., die globalen Herausforderungen und neuen Technologien auf, die auch die Schuh-Industrie zwingen werde, sich neu zu erfinden.

In seinem Eröffnungsvortrag sprach Fox insbesondere die massiv veränderte Rolle des Themas Nachhaltigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung an. Berichte über Kunststoffe im Wasser, Trinkwassermangel und Müll haben in letzter Zeit massiv zugenommen. „Ich möchte hier an dieser Stelle betonen, dass ich keinerlei moralische Wertung anklingen lassen möchte. Auch wir als Unternehmen sind Teil dieser Industrie und hinterlassen einen Fußabdruck. Allerdings sollten wir uns bewusst werden, dass hier ein Gewitter aufzieht, das unsere Industrie – und nicht nur unsere – angesichts der Größenordnung des Themas zu fundamentalen Veränderungen zwingen kann und wird. Es ist lediglich die Frage, wann es sich entlädt“, sagte Fox.

Als eindeutiges Zeichen für eine fundamentale Veränderung sei Fox zufolge auch, dass die Schuh- und Textilindustrie inzwischen nicht nur auf dem allgemeinen Radarschirm von ökologisch ambitionierten NGOs wie Greenpeace oder dem WWF sei. Der umfangreiche Bericht der Boston Consulting Group, ein Beratungsunternehmen, aus diesem Jahr mit dem Titel „Pulse of the Fashion Industry“ spreche hier eine unmissverständliche Sprache: Wenn die Branche nicht zeitnah ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht werde, werde dies flächendeckend zu existenzgefährdenden wirtschaftlichen Nachteilen in den kommenden zehn Jahren führen.

„Teil unserer Agenda 2020 ist unter anderem die 100prozentige klimaneutrale, PFC-freie und PTFE-freie Sympatex-Membran sowie die erste ganzheitliche Laminats-Clusterung nach rein ökologischen Gesichtspunkten, die dem Verbraucher eine mündige Kaufentscheidung erlaubt“, schloss Fox seinen Vortrag.

Verwandte Themen
Der Cads-Vorstand von links nach rechts: Holger Schäfer/Ara Shoes AG, Michael Tackenberg/Gabor Shoes AG, Andreas Tepest/Deichmann SE, Christian Ludy/Lowa Sportschuhe GmbH, Sven Reimers/Lloyd Shoes GmbH, Dr. Siegfried Schwarzer/Hamm Reno Group GmbH.
Cads wird eingetragener Verein weiter
Görtz Ladenbau Berlin
Kreativer Ladenbau bei Görtz in Berlin weiter
Shoepassion Heinrich Dinkelacker Übernahme 1 Jahr danach
Ein Jahr nach Verkauf: So geht es Dinkelacker heute weiter
Lena Paetow, Head of Design für Fritzi aus Preußen. Foto: Fritzi aus Preußen
Lena Paetow ist Design-Chefin bei Fritzi aus Preußen weiter
Großes Interesse am Früheinteilungsprogramm von Gabor. Foto: Sabu
Sabu-Messe „Early Active“ erfolgreich gestartet weiter
MMC Leipzig Tom Tailor Showroom
Tom Tailor bekennt sich zum Standort MMC Leipzig weiter