Schuhmarkt

Europaparlament will Ursprungsbezeichnung

Das Europaparlament hat mehrheitlich für die Einführung einer Herkunftsbezeichnung für Importprodukte gestimmt. 30.10.07 Peter Skop

Das Europaparlament hat mehrheitlich für die Einführung einer Herkunftsbezeichnung für Importprodukte gestimmt.

Die Deklaration gilt somit als offizielle Haltung des Parlaments. Die Abgeordneten unterstützten damit eine Initiative der EU-Kommission, die die Kennzeichnung verpflichtend einführen will. Die Mitgliedsstaaten werden aufgefordert, im Interesse der Konsumenten, der Industrie und des Wettbewerbs dies umgehend umzusetzen. Ziel ist, die Transparenz für die Verbraucher zu erhöhen. Die Herkunftsbezeichnung sei diesbezüglich eine wichtige Information. Die Zahl irreführender und betrügerischer Kennzeichnungen nehme zu. Auch andere Staaten wie USA, Japan und Kanada hätten entsprechende Anforderungen, heißt es in der verabschiedeten Deklaration. 30.10.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Online-Shopper möchten Ware lieber abends weiter
Einzelhandel im Juli mit Umsatzplus weiter