Schuhmarkt

ZHEF nun auch stationär

Schuhversandhändler ZHEF (Zeigt her eure Füße) AG hat am 23. Januar am Unternehmenssitz in Ober-Mörlen einen 300 qm großes Geschäft eröffnet. 30.01.08 Peter Skop

Schuhversandhändler ZHEF (Zeigt her eure Füße) AG hat am 23. Januar am

Unternehmenssitz in Ober-Mörlen einen 300 qm großes Geschäft eröffnet.

Nach der ersten Woche zeigt sich Vorstand Wolf Hardt mit der

Kundenresonanz sehr zufrieden. Mit einem Mailing wurden Kunden im

Umkreis von 100 km angeschrieben und in der örtlichen Presse wurde mit

Anzeigen geworben.

ZHEF zeigt die gesamte Kollektion, so Hardt. Für Frühjahr/Sommer 2008

sind dies rund 400 bis 450 Modelle. Daneben werden noch rund 200 bis

250 Modelle des Winterschlussverkaufs mit „bis zu 70 % reduziert“

beworben. Rund 40 Marken sind bei ZHEF zu finden.

„Wir versuchen, unsere Kunden auf allen Wegen zu erreichen“, erklärt

Hardt die Multi-Channel-Strategie. Bisher habe die stationäre Schiene

gefehlt. Insbesondere Kunden, die nicht den „Normfuß“ hätten, das sei

schon jetzt zu beobachten, empfänden es vorteilhafter, vor Ort

anprobieren zu können. ZHEF sei auch stark bei den Randgrößen. Bei den

Damen reiche das Spektrum nach oben hin bis Größe 44, bei den Herren

bis 47. Angeboten würden auch hier Modelle namhafter Anbieter wie

Think, Clarks, Everybody und anderen. Das Verhältnis Damenschuhe zu

Herrenschuhen mache etwa 85 zu 15 Prozent aus. Kinderschuhe liefen über

den Versand weniger. Hier erhofft sich Hardt etwas mehr Geschäft in

Ober-Mörlen.

ZHEF vertreibt bisher über Katalog oder Internetversand rund 100000

Paar Schuhe pro Jahr und beschäftigt 25 Mitarbeiter. 30.01.08 Peter Skop

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Ákos Gál (li.) wurde von Ricosta-Chef Ralph Rieker in den Ruhestand verabschiedet.
Ricosta verabschiedet Ákos Gál in den Ruhestand weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter