Schuhmarkt

Handel zufrieden mit Weihnachtsgeschäft

Eine vorläufige Bilanz des Weihnachtsgeschäfts zog heute der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) aufgrund einer aktuellen, bundesweiten Trendumfrage unter cirka 800 Einzelhandelsunternehmen. Diese zeigt das Weihnachtsgeschäft bis zum Heiligabend. 28.12.06

Eine vorläufige Bilanz des Weihnachtsgeschäfts zog heute der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) aufgrund einer aktuellen, bundesweiten Trendumfrage unter cirka 800 Einzelhandelsunternehmen. Diese zeigt das Weihnachtsgeschäft bis zum Heiligabend.

Zu den Ergebnissen erklärte HDE-Hauptgeschäftsführer Holger Wenzel: „Mit dem Weihnachtsgeschäft bis zum Heiligabend ist der deutsche Einzelhandel sehr zufrieden: Im November und Dezember konnte er den Vorjahresumsatz übertreffen. In diesem Weihnachtsgeschäft zeigte sich, dass die Verbraucher Geschenke immer später kaufen. So konzentriert sich das Weihnachtsgeschäft zunehmend stärker auf die beiden letzten Wochen vor Weihnachten. Der Verkauf in der Vorweihnachtszeit steigerte sich von Woche zu Woche.

Höhepunkt war die Woche vor dem vierten Advent. Rund 70 Prozent der befragten Einzelhändler waren mit der Umsatzentwicklung in dieser Zeit zufrieden. Gerade in den Tagen vor Heiligabend setzten die Kunden besonders auf hochwertige Geschenke wie etwa Parfüm und Schmuck. Dank der sinkenden Temperaturen war dann endlich auch warme Winterkleidung gefragt. Renner im Weihnachtsgeschäft waren ebenfalls Unterhaltungselektronik, Möbel und Einrichtungsgegenstände. Etwas hinterher hinkten Spielwaren und Bücher.

Noch ist das Weihnachtsgeschäft für den Einzelhandel nicht vorbei. Auch weil der Dezember zwei Verkaufstage weniger hat als der Vorjahresmonat, kommt es für die Einzelhändler noch auf die Tage zwischen Weihnachten und Silvester an. Diese Woche nutzen viele Verbraucher, um ihre Geldgeschenke im Einzelhandel auszugeben. Etwa ein Fünftel der Weihnachtsgeschenke waren Geld oder Gutscheine. So erwartet der Einzelhandel für die Tage bis Silvester noch ein reges Geschäft.

Das bisherige Ergebnis des Weihnachtsgeschäfts stärkt die Zuversicht, dass der Einzelhandel das Jahresziel von einem nominalen Plus von 0,75 Prozent erreichen wird. Das bedeutet für die Branche allerdings real nur Stagnation. Der Einzelhandel entwickelte sich in diesem Jahr erneut deutlich schwächer als die Gesamtwirtschaft. So bleibt 2006 trotz des versöhnlichen Ausklangs durch das Weihnachtsgeschäft insgesamt ein mageres Jahr für den Einzelhandel.“ 28.12.06

Verwandte Themen
Benci Brothers Flagshipstore Zürich
Benci Brothers eröffnet Flagshipstore in Zürich weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter
vl.: HDE-Geschäftsführer Stefan Genth, Tagesschausprecherin Judith Rakers, das Gesicht des Handels Marcus Werner und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Das Gesicht des Handels 2017 kommt aus Cottbus weiter
Handelskongress bestärkt die digitale Welt weiter
Sabu Laufgut Lerch Zusa
Erstes Laufgut-Geschäft in der Schweiz kommt weiter
CCC Schuhmode Österreich Eröffnung
CCC Schuhmode eröffnet dritte Kärnten-Filiale weiter