Schuhmarkt

Weiter Schluss mit Ladenschluss

Wieder haben vier Bundesländer eine Entscheidung zum Ladenschluss getroffen. Das Shoppen rund um die Uhr kommt. 27.11.06 Peter Skop

In Hessen, Brandenburg und Thüringen haben die Landtage die weitgehende Freigabe der Ladenöffnungszeiten verabschiedet.

In den drei Ländern kann werktags rund um die Uhr das Geschäft geöffnet bleiben, lediglich in Thüringen muss samstags um 20 Uhr Schluss sein. Vier verkaufsoffene Sonntage sind sowohl in Thüringen als auch in Hessen möglich, in Brandenburg dürfen es sechs sein.

Zuvor waren in Berlin, Nordrhein-Westfalen (SchuhMarkt berichtete) und Sachsen-Anhalt Neuregelungen in Kraft getreten. Sachsen-Anhalt gab ebenfalls die Öffnung rund um die Uhr an Werktagen, samstags bis 20 Uhr, frei. Rheinland-Pfalz hat mit der Werktagsöffnung von 6 bis 22 Uhr ebenfalls eine Neuregelung. In Sachsen hatte der Landtag den Weihnachtseinkauf an den ersten drei Adventssonntagen zwischen 13 und 18 Uhr beschlossen. Eine generelle Neuregelung soll erst im nächsten Jahr verabschiedet werden. 27.11.06 Peter Skop

Verwandte Themen
Grafik: HDE
Verbraucherstimmung lässt leicht nach weiter
Attraktive Innenstädte und Shoppingcenter für Investoren. Foto: op
BNP verzeichnet starke Retail-Investments weiter
Foto: op
Einzelhandel konnte 2017 zulegen weiter
Björn Brandt (Foto), Jörg Dufner und Ralf Leveringhaus gehören zur Geschäftsführung von Ariston Informatik; Andreas Luthardt scheidet aus und berät die Brandt-Retail-Gruppe nur noch.
Andreas Luthardt steigt bei Ariston Informatik aus weiter
Aufwärtstrend seit 2013. Grafik: GfK
Konsumklima: Hochstimmung hält an weiter
Nochmals eine Steigerung der Passantenfrequenz erwarten die Analysten von Shopper Trak für den letzten Samstag vor Weihnachten. Foto: op
Shopper Trak prognostiziert Super-Samstag weiter