Schuhmarkt

Stiefelkönig-Verkauf eingeleitet

Einem Bericht des österreichischen Magazins Format zufolge hat der Stiefelkönig-Besitzer Bawag die Raiffeisen Investment AG mit dem Verkauf von Stiefelkönig beauftragt. 27.03.08 Peter Skop

Einem Bericht des österreichischen Magazins Format zufolge hat der Stiefelkönig-Besitzer Bawag die Raiffeisen Investment AG mit dem Verkauf von Stiefelkönig beauftragt.

Der Verkaufspreis solle mindestens 60 Mio. Euro betragen. Die über networld.at verbreitete Nachricht enthält zudem die Angaben, dass Stiefelkönig 2007 mit 475 000 Euro ein positives Betriebsergebnis erzielt habe. Der Umsatz habe sich auf 140,2 Mio. Euro belaufen, 157 Mio. Euro seien für 2008 geplant. Der Gewinn solle auf 2,8 Mio. Euro steigen. Dies gehe aus dem Verkaufsmemorandum hervor, das Format vorliege.

Als aussichtsreichster Kandidat gelte Geox. Auch EganaGoldpfeil und Peek & Cloppenburg werden als potenzielle Käufer genannt. Mit Hilfe von Investoren hoffe Stiefelkönig-Chef Toni Kampelmühler ein Management Buyout zu schaffen, schreibt Format. 27.03.08 Peter Skop

Verwandte Themen
OrthoExtra by SchuhMarkt Leserumfrage
OrthoExtra: Ihre Meinung ist uns wichtig! weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
Bama und andere bieten spezielle Sneaker-Pflege an.
Spezialisierung kommt an weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter
Grassfish Das Generationenspiel Studie 2017
Generation 45plus ist enttäuscht vom Einkaufserlebnis im Ladengeschäft weiter
ECC Studie Services im Handel
Services im Handel: Erlebnisfaktor sinkt, wenn Nutzung steigt weiter