Schuhmarkt

Gabor wehrt sich gegen Produktpiraterie

In diesem Jahr wurden bereits 25 Fälle von Produktfälschungen bekannt. Gabor wehrt sich gegen den Diebstahl geistigen Eigentums. 26.05.06

 

In diesem Jahr wurden bereits 25 Fälle von Produktfälschungen bekannt.Gabor wehrt sich gegen den Diebstahl geistigen Eigentums.

„Es gibt perfekt nachgemachte Schuhe, die äußerlich vom Original nicht zu unterscheiden sind“, so Manfred Rosskopf, Markenschutzbeauftragter des Rosenheimer Markenschuhherstellers. Selbst ganze Kollektionsteile werden nachgemacht und in den Verkehr gebracht. Da die enormen Kosten für Forschung und Entwicklung entfallen, können Raubkopien natürlich auch entsprechend preiswerter angeboten werden.

Eine nicht unerhebliche Paarzahl gefälschter Schuhe der Marke Gabor gelangt auf diese Weise auf den Markt und fügt dem Unternehmen einen beträchtlichen wirtschaftlichen Schaden zu. Hinter den Produktpiraten stehen nicht selten namhafte Schuhanbieter. Gegen Raubkopien und deren illegale Vervielfältigung geht Gabor mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln vor.

„Wir sind eine der Firmen, die ihre Marke am aggressivsten verteidigen und mit allen Konsequenzen gegen die zunehmende Produktpiraterie vorgehen“, so Rosskopf. Allein in diesem Jahr sind 25 Fälle bekannt, in denen Gabor-Modelle im Original kopiert und illegal vervielfältigt wurden. Im vergangenem Jahr ließ Gabor mehr als 30 Firmen gerichtlich wegen Markenpiraterie und Diebstahl geistigen Eigentums belangen. 26.05.06

 

Verwandte Themen
Foto: YouGov
Befürworter von Sonntagsöffnung nehmen zu weiter
Das World Footwear Yearbook 2017: Seine neuste Auflage ist liefert einen globalen Einblick in die Entwicklung der Schuhbranche.
Das Schuhbusiness in Zahlen weiter
Einzelhandel steigert Erlöse weiter
GfK Studie Konsumklima Verbraucher
Konsumklima weiter positiv weiter
Gesundheit und Fitness propagiert Beachbody.
Bernd Hummel bringt Beachbody-Schuhe nach Deutschland weiter
Die neuen Softies unter den Damenschuhen von Shoepassion: Sneaker in Samt, Velours und Kalbsleder. Bild: Shoepassion
Shoepassion jetzt auch mit Damen-Sneakern weiter