Schuhmarkt

IfM 22/07: Durchschnittspreise steigen

Schwarz wird die Farbe der Saison, stellt das Institut für Marktdaten (IfM) in Neuss fest. Doch vielleicht fehlt es teilweise an attraktiven Brauntönen, fragt sich Ralph Hanus.

Schwarz wird die Farbe der Saison, stellt das Institut für Marktdaten (IfM) in Neuss fest. Doch vielleicht fehlt es teilweise an attraktiven Brauntönen, fragt sich Ralph Hanus.

Im Rückblick auf das Jahr kann man sagen, dass wir – obwohl saisonale Spitzen fehlten – mit dem Umsatzverlauf zufrieden sein können. Die Mode hat das Geschäft gebracht. Bei der schon früh angelaufenen Herbst-/Winter-Saison dominiert eindeutig Schwarz und liegt bei den Damenschuhen anteilig satte zehn Prozent über dem Vorjahr. Bei den Herren ist eine ähnliche Entwicklung festzustellen.

Allerdings fehlten nach Aussagen einiger Händler im Damenschuh-Angebot teilweise interessante Braun-Töne, die sich über Materialien bzw. Optik (Metallics, Crash etc.) vom „normalen“ Braun abheben. Überzeugen konnten pfiffige Schnürvarianten sowohl bei Kurzstiefeletten als auch bei Langschaftstiefeln. Bei unserer Exklusivmarke „Andiamo“ dominieren eindeutig klassische Reitstiefel mit profilierten, sportlichen Böden und Funktion (z. B. Gummizüge über die gesamte Schaftlänge). Gott sei Dank, die Durchschnittspreise gehen nach obenund das sowohl im Abverkauf als auch in den Dispositionen für F/S 2008 und über alle Warengruppen hinweg.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Online-Shopper möchten Ware lieber abends weiter