Schuhmarkt

Idana ordnet sich neu

Mit ihrer Neustrukturierung will die Idana Schuhe GmbH in Hagen dem Fachhandel näher sein. Dafür wurde das Geschäft in zwei unterschiedliche Waren- und Vertriebsbereiche aufgeteilt, die unabhängig im Markt agieren. 25.08. 06 Peter Skop

Die Idana Schuhe GmbH, Hagen, hat sich neu organisiert. Im Vertriebsbereich Indigo wurden die Warengruppen Kinder, Bios und Sport konzentriert, während Idana künftig für die Sortimente Damen- und Herrenschuhe steht.

In den Orderzentren Breitscheid und Sindelfingen stehen entsprechende separate Showrooms zur Verfügung. Im Orderzentrum München stellen beide Vertriebsbereiche in einem Raum aus. Auch in Schkeuditz ist eine Anmietung geplant.

Beide Firmen verfügen auch über einen eigenen Außendienst. Bestimmte Aufgaben wie Buchhaltung, EDV oder Lager wurden in Zentralfunktionen zusammengefasst. Der stärker werdenden Nachfrage nach junger, aggressiver Schuhmode entspreche die Idana-Kollektion mit ihrer Auswahl besonders aufwändiger Synthetikmaterialien. Idana bezieht den größten Teil der Schuhe aus Fernost, aber auch aus Brasilien (Leder), Bulgarien und Rumänien, wobei die Materialien aus Italien und Spanien stammen, erklärt der Idana-Verkaufsleiter Herren, Tim Piepmeyer.

Gut 80 bis 85 Prozent der Kollektion seien Eigenentwicklungen. Vor allem von Bios wurden von Idana bisher die meisten Paarzahlen verkauft. Die Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2007 umfasst rund 250 bis 300 Modelle Damen- und etwa 100 Modelle Herrenschuhe. Indigo steht für rund 50 bis 70 Biosvarianten, 200 bis 250 Kinder- und 60 bis 80 Sportmodelle. 25.08. 06 Peter Skop

Verwandte Themen
Schuhe sind nicht neu bei Wilvorst, aber ein gutes Zusatzgeschäft, das in die Domäne des Schuhfachhandel eindringt. Bild: Wilvorst
Hochzeits-Outfit komplett von Wilvorst weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
Gute Orderstimmung bei der Essenz. Foto: Essenz
Guter Orderschluss mit Münchener Messen weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter
Sympatex und Diadora präsentieren Arbeitsschuhe weiter
Alex Cucurull (li.), Chief Executive von Base Trademark Detallsport Group, und Sport 2000 International-CEO Margit Gosau
Sport 2000 expandiert in Spanien weiter