Schuhmarkt

Stiefelkönig in Deutschland aktiv

Der Grazer Schuhfilialist Stiefelkönig Schuhhandelsgesellschaft mbH ist demnächst erstmals in Deutschland tätig. 25.07.07 Peter Skop

Der Grazer Schuhfilialist Stiefelkönig Schuhhandelsgesellschaft mbH ist demnächst erstmals in Deutschland tätig.

Der Masterfranchisenehmer für Geox-Franchise-Stores in Österreich (seit 2006) eröffnet im Herbst die ersten beiden Geox-Stores in Nürnberg und Erlangen.

 

Im Laufe des Jahres wird ein drittes Geschäft in Süddeutschland hinzukommen.

„Aus logistischen Gründen wollen wir uns auf den süddeutschen Raum beschränken“, erklärt Geschäftsführer Mag. Toni Kampelmühler. Weitere Bestrebungen gebe es nicht. Beide Partner seien mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden, begründet Kampelmühler die Ausweitung der Aktivitäten. Mittelfristig wolle man in auf eine Standortzahl wie in Österreich (gegenwärtig 14 Geox-Stores, bis Jahresende 20) kommen. Das Geschäft im Nürnberger Frankencenter (Eröffnung Ende September) wird rund 100 qm Verkaufsfläche aufweisen, in Erlangen (Eröffnung Ende September/Anfang August) sind es insgesamt 260 qm und ein zweiter Store, in Nürnberg Am Josefsplatz, wird 300 qm Verkaufsfläche haben, ist von Geox zu erfahren.

Stiefelkönig ist im Stammland gegenwärtig mit 65 Stiefelkönig-, 40 Delka- (Komfort/Wellness), 40 Turbo- (Discount) und 14 Geox-Geschäften vertreten. In Slowenien sind es 5 Stiefelkönig und 10 Turbo, in Bratislawa, Slowakei, 1 Stiefelkönig und in Kroatien 4 Stiefelkönig, 3 Turbo und 1 Geox. Der Filialist ist im Eigentum der österreichischen Bank Bawag, die im Mai an den Private-Equity-Investor Cerberus ging. Immer wieder gibt es Gerüchte, dass Bawag sich von Stiefelkönig trennen wolle. „Ob und wann verkauft werden soll, kann ich nicht beurteilen“, so Kampelmühler. Doch gilt es in Wirtschaftskreisen als wahrscheinlich. Die EU hat vor einem Monat eine 900-Mio.-Staatshaftung gebilligt, die Österreich für die kriselnde Bank übernommen hat. Presseberichten zufolge forderte die EU-Kommission, dass sich Bawag von Beteiligungen, unter anderem Stiefelkönig, trennen soll. 25.07.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Die Inhaber der Langel Schuhe GmbH: Sandra und ihr Bruder Lutz Langel
Langel Schuhe mit neuem Konzept weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Schuhhaus Hofstetter eröffnet nach Umbau weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter