Schuhmarkt

Schlussverkauf erst nach Steuererhöhung

Der Bundesverband des deutschen Textileinzelhandels empfiehlt, den gemeinsamen Schlussverkauf ab 22. Januar 2007 aufzunehmen und geht davon aus, das sich auch der Einzelhandel der Branchen Schuhe, Sport und Lederwaren anschliessen wird. 24.11.06

Der Bundesverband des deutschen Textileinzelhandels empfiehlt, den gemeinsamen Schlussverkauf ab 22. Januar 2007 aufzunehmen und geht davon aus, das sich auch der Einzelhandel der Branchen Schuhe, Sport und Lederwaren anschliessen wird.

Ausdrücklichh weist der Verband auf die besondere Situation durch die Mehrwertsteuererhöhung zum Jahreswechsel hin. Angesichts der zu erwartenden zeitlich vorgezogenen Schlussverkäufe dürfe nicht vergessen werden, den Höhepunkt der Preisaktionen erst später einzuläuten. Jeder zu frühe und zu starke Start der Preis-Reduzierungsphase schade auf jeden Fall der Rendite. Außerdem hebt der Verband die Funktion des Schlussverkaufs als erkennbaren Saisonabschluss hervor. 24.11.06

Verwandte Themen
Händler wollen weiter expandieren weiter
Oliver Prothmann, BVOH-Präsident
Die meisten Online-Marktplätze in den USA weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter