Schuhmarkt

Lloyd eröffnet am Flughafen Frankfurt

Rund ein Jahr nach der Eröffnung am Düsseldorfer Flughafen ist Lloyd auch am Frankfurter Flughafen sicher gelandet. 24.08.07 Swantje Francke

Rund ein Jahr nach der Eröffnung am Düsseldorfer Flughafen ist Lloyd auch am Frankfurter Flughafen sicher gelandet.

Am drittgrößten Flughafen Europas eröffnete das Unternehmen sein erstes eigenes Geschäft in Deutschland und präsentiert seine Schuhe dem internationalen Publikum auf einer Verkaufsfläche von 55 Quadratmetern (80 Quadratmeter Gesamtfläche) unter der Filialleitung von Gerhard Klepper.

Hier finden die Reisenden zur zeit 140 Herrenmodelle und 60 Damenmodelle aus der aktuellen Herbst/Winterkollektion. In Sortiment befinden sich auch Modelle, die für das Exportgeschäft bestimmt sind. Am Standort in Terminal 1, Abflughalle A in unmittelbarer Nähe zum Eingang des Lufthansaterminals, werden jährlich über 25 Millionen Passagiere abgefertigt. Zudem findet sich Lloyd hier in einem Umfeld weiterer internationaler Premiummarken wie Mont Blanc und Burberry wieder, die hier im Rahmen eines von der Fraport AG angestrebten Trading-ups weiter angesiedelt werden.

Auf das bewährte Ladenbausystem zurückgreifend oblag die Planung des Lloyd-Shops der Architektin Monika Ludwig von Real-Ladenbau. Gemäß der strengen Brandschutzbestimmungen des Flughafenbetreibers Fraport AG wurden im gesamten Ladenbau nicht brennbare Materialien verarbeitet, das Lager sogar feuerfest abgekapselt. Insgesamt beläuft sich das Gesamtinvestitionsvolumen für den Ladenbau auf 240 000 Euro. „Auch wenn die an diesem Standort getätigten Investitionen deutlich mehr als doppelt so hoch waren als dies in vergleichbaren Lagen der Fall gewesen wäre, so ist der Frankfurter Flughafen ein wichtiger Schritt in unserer Markenentwicklungskonzeption“, erklärt Andreas Schaller, verantwortlicher Lloyd-Geschäftsführer die Standortentscheidung. Der Shop wird an sieben Tagen der Woche von 6 bis 22 Uhr geöffnet sein. 24.08.07 Swantje Francke

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter
V.l.: Martin Kobler, deutscher Botschafter in Pakistan, Omar Saeed, CEO des Caprice-Partnerunternehmens Service Industries, und Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter von Caprice in Pirmasens.
Caprice setzt auf Sonnenenergie weiter