Schuhmarkt

Rohde schaltet Roland Berger ein

Die in die Insolvenz geratene Erich Rohde KG, Schwalmstadt, setzt die renommierte Unternehmensberatung Roland Berger ein, um ein Sanierungskonzept zu entwickeln. 23.03.07 Peter Skop

Die in die Insolvenz geratene Erich Rohde KG, Schwalmstadt, setzt die renommierte Unternehmensberatung Roland Berger ein, um ein Sanierungskonzept zu entwickeln.

Dies teilen Geschäftsführer Christoph Schmidt und Insolvenzverwalter Carsten Koch mit. Alle Maßnahmen, die dem Ziel der Fortführung dienten, seien ergriffen. Auch sei die Stimmung beim Management positiv. Kunden, Lieferanten, Banken und Politiker hätten ihre Unterstützung angekündigt.

Erste Investoren hätten bereits Interesse bekundet. „Der Verkauf der Frühjahr-/Sommer-Kollektion war positiv, und das Nachliefergeschäft läuft aufgrund der starken Abverkaufszahlen im Handel schon jetzt sehr gut“, heißt es von Seiten der Unternehmensführung. Die Aufträge für Herbst/Winter 07/08 liefen stabil, die Kreativabteilung beschäftige sich bereits mit der Kollektion Frühjahr/Sommer 2008. Nicht zuletzt stehe auch Lizenzgeber Daniel Hechter zu Rohde und sichere weiterhin die Vertriebsrechte für die Daniel-Hechter-Schuhkollektion. 23.03.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Händler wollen weiter expandieren weiter
Oliver Prothmann, BVOH-Präsident
Die meisten Online-Marktplätze in den USA weiter
v.l.: Christof Bär, Winfrid Kretschmann, Rafael Mora Garcia, Catherine Kern und Sebastian Bär
Kretschmann besuchte Bär in Bietigheim weiter
v.l.: Enrica Arena (Mitbegründerin Orange Fiber), Hilke Patzwall (CSR-Managerin Vaude), Chiara Campione (Corporate Strategist Greenpeace), Orsola De Castro (Gründerin und Creative Director Fashion Revolution), Eliina Birkberg (Gründerin Nudie Jeans), Pola
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Stefan Frank zu Peter Kaiser weiter