Schuhmarkt

Restverkäufe statt Frühjahrsware: Der Markt in den Regionen 04.02. – 14.02.06

Schnee und eisige Temperaturen ließen das Frühjahrsgeschäft erst gar nicht aufleben. Wer sich trotz der widrigen Wetterverhältnisse auf die Straße und in die Geschäfte wagte, suchte eher nach reduzierten Stiefeln und Schuhen mit warmer Gummisohle. GDS-Special 05/06

Schnee und eisige Temperaturen ließen das Frühjahrsgeschäft erst gar nicht aufleben. Wer sich trotz der widrigen Wetterverhältnisse auf die Straße und in die Geschäfte wagte, suchte eher nach reduzierten Stiefeln und Schuhen mit warmer Gummisohle. Winterliche Restbestände waren gefragt. Damen, die sich dennoch für die neu eingetroffene Ware interessierten, kauften Ballerinas und Mokassins. Bei den Herren waren am ehesten neue Sneaker gefragt. Kinderschuhe liefen flächendeckend eher schlecht. PDF-Download Marktbericht. GDS-Special 05/06

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Foto: op
Kaufkraft der Deutschen steigt 2018 um 2,8 Prozent weiter
Starship-Zustellroboter in Hamburg. (Foto: Hermes)
Die Ansprüche an die Zustelllogistik steigen weiter
Mirapodo schnitt in der EHI-Analyse am besten ab. Screenshot: Mirapodo.de
Online-Schuhgeschäfte haben Nachholbedarf weiter
Kavat knüpft ein Band zwischen den beiden Ländern Schweden und Bosnien-Herzegowina – einen Schnürsenkel in Blau-Gelb. Foto: Kavat
Erfolgreicher Jahresschluss für Kavat weiter
Ralph Rieker (hinterste Reihe, rechts) im Kreis der Geehrten des Landes Baden-Württemberg. Foto: HDS/L
Ralph Rieker erhält baden-württembergische Wirtschaftsmedaille weiter
Kirchgasse in Wiesbaden. Foto: op
Umsatzrückgang im Modehandel im Oktober weiter