Schuhmarkt

Belmondo wird Accessoires-Marke

Nach einer einjährigen Testphase in Görtz-Geschäften will die Schuhmarke Belmondo dem Handel ihr Accessoires-Konzept anbieten und zur Lifestyle-Marke wachsen. 23.01.07 Peter Skop

Die Hamburger Belmondo Vertriebsgesellschaft mbH bietet dem Fachhandel ein komplettes Accessoires-Konzept an.

Der Anbieter von modischen Damen- und Herrenschuhen der gehobenen Mitte verbindet dies mit dem Angebot von mehreren Ladenbau-Modulen. Wie Belmondo-Geschäftsführer Claus Gese SchuhMarkt erklärte, wolle man mit möglichen Interessenten aus dem Handel über das Konzept als Ganzes sprechen und nicht über einzelne Schuh-Accessoire-Kombinationen.

Derzeit wird das Lifestyle-Konzept in 20 Görtz-Filialen erprobt. Belmondo sei aber an der Zusammenarbeit mit dem Schuhfacheinzelhandel und namhaften Departement-Stores – „nicht Kaufhäuser“, so Gese – interessiert und auch in konkreten Verhandlungen. Erste Eröffnungen dürften somit schon im April/Mai erfolgen, schätzt Gese. Das Sortiment umfasst – neben Schuhen selbstverständlich – Taschen, Gürtel, Kleinlederwaren, Schals, Hüte und Mützen sowie Handschuhe. „Firmen, die reine Monoanbieter bleiben, werden es zukünftig schwer haben“, begründet Gese den Schritt Belmondos zur Lifestyle-Marke. 23.01.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Görtz eröffnet neue Filiale in München weiter
Gute Noten für die Gallery Shoes. Foto: Gallery Shoes
Höhepunkte der Ordersaison weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Fashiontech zieht ins Berliner Kraftwerk weiter