Schuhmarkt

IfM 06/07: Positive Signale für die Saison

Die höhere Mehrwertsteuer scheint sich nicht negativ auszuwirken. Die Abverkäufe von Frühjahrsware lassen auf einen positiven Saisonverlauf hoffen. Pumps und Ballerinas sind deutliche Gewinner. Dies geht auch aus den Daten des IfM, Neuss, hervor.

Die höhere Mehrwertsteuer scheint sich nicht negativ auszuwirken. Die Abverkäufe von Frühjahrsware lassen auf einen positiven Saisonverlauf hoffen. Pumps und Ballerinas sind deutliche Gewinner. Dies geht auch aus den Daten des IfM, Neuss, hervor.

Die einsetzenden Sonnenstrahlen sowie die Meldungen über den wirtschaftlichen Aufschwung haben sich auf den Abverkauf der aktuellen Frühjahr-/Sommerware positiv ausgewirkt. Eine Abverkaufsquote über alle Warengruppen von 13,69% (Vj.:+ 2,97 %) per Ende Februar stärkt das Vertrauen in einen guten Saisonverlauf. Der durchschnittliche Verkaufspreis konnte im Verkauf um 1,68 € pro Paar gesteigert werden, so dass sich die Erhöhung der Mehrwertsteuer momentan nicht negativ auszuwirken scheint. Im Bereich Herrenschuhe lagen besonders die Schnürhalbschuhe sowie die Slipper in der Gunst der Käufer. Beide Warengruppen konnten sowohl ihren Umsatzanteil als auch ihre Abverkaufsquote zur letzten Saison deutlich steigern. Alle anderen Warengruppen liegen unter Vorjahresniveau.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Online-Shopper möchten Ware lieber abends weiter
Einzelhandel im Juli mit Umsatzplus weiter