Schuhmarkt

IfH 04/07: Mode hat gut funktioniert

Höhere Durchschnittspreise bei Damenschuhen sind zu einem guten Teil den Damenstiefeln zu danken, die die Verbraucherinnen attraktiv fanden. Die Abverkaufsquote bei den Herren lässt zu wünschen übrig. Dies geht auch aus den Daten des IfH, Neuss, hervor.

Höhere Durchschnittspreise bei Damenschuhen sind zu einem guten Teil den Damenstiefeln zu danken, die die Verbraucherinnen attraktiv fanden. Die Abverkaufsquote bei den Herren lässt zu wünschen übrig. Dies geht auch aus den Daten des IfH, Neuss, hervor.

Die abgelaufene Saison hat uns eines gezeigt: die Mode funktionierte und ermöglichte dem Handel, Preislagen durchzusetzen, die er schon längst verloren glaubte. Dieser Erfolg ist eindeutig auf die vielen schönen Langschaftstiefel zurückzuführen, die den Durchschnitts-Verkaufspreis bei Damenschuhen deutlich ansteigen ließen. Eines hat uns die Saison aber auch gezeigt: „Funktion“ funktioniert nur in Verbindung mit dem richtigen Wetter. Schutz vor Nässe und Kälte ließ sich nur dann verkaufen, wenn Nässe und Kälte auch wirklich eintraten. Den Beweis hierfür lieferten Baden-Württemberg und Bayern, die durch einen plötzlichen Wintereinbruch Mitte Januar überdurchschnittliche Umsätze im Tex-Bereich verzeichnen konnten.

Den vollständigen Artikel mit allen Grafiken finden Sie hier.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Online-Shopper möchten Ware lieber abends weiter
Einzelhandel im Juli mit Umsatzplus weiter