Schuhmarkt

Gabor verzeichnet Umsatzplus von 7,6 Prozent

Das Rosenheimer Schuhunternehmen Gabor hat für das vergangene Jahr ein Umsatzplus von 7,6 Prozent verzeichnet. 21.03.06 Anuschka Kazarian

Das Rosenheimer Schuhunternehmen Gabor hat für das vergangene Jahr ein Umsatzplus von 7,6 Prozent verzeichnet. Damit erreichte er eine Höhe von 258,6 Millionen Euro. Das Kerngeschäft mit der Marke Gabor legte um sechs Prozent zu und kletterte auf 208,2 Millionen Euro. Camel active-Schuhe steigerten ihre Umsätze um 13,7 Prozent. Sie lagen im vergangenen Geschäftsjahr bei 43,1 Millionen Euro. Den größten Umsatzsprung machte das Lizenzgeschäft. Höhere Taschenverkäufe ließen die Lizenzumsätze um 23,7 Prozent auf 7,3 Millionen Euro wachsen. Auch im Export konnte sich Gabor laut Firmenangaben gut behaupten. Die Umsätze im Ausland stiegen um 16,6 Prozent auf 106,7 Millionen Euro. Damit übertrafen sie erstmals das Inlandsgeschäft, das mit 101,5 Millionen Euro leicht rückläufig war. 21.03.06 Anuschka Kazarian

Verwandte Themen
Schneereste in Berlin zu Beginn der Panorama. Foto: Panorama
Panorama startet in guter Stimmung weiter
Expo Riva Gardabags
Riva startet Gardabags weiter
Gabor Umsatz 2017 Schuhe
Gabor: Umsätze 2017 leicht gesunken weiter
Mit Pailetten bestickte Socken von Gabor legwear
Gabor vergibt Lizenz für Legwear weiter
Homeboy Urban Styles Vertrieb Distribution Fashion
Urban Styles vertreibt Homeboy in DACH weiter
Schuhplus verzeichnet 35% Umsatzgewinn
Spezialversender Schuhplus bilanziert Umsatzrekord weiter