Schuhmarkt

Gabor verzeichnet Umsatzplus von 7,6 Prozent

Das Rosenheimer Schuhunternehmen Gabor hat für das vergangene Jahr ein Umsatzplus von 7,6 Prozent verzeichnet. 21.03.06 Anuschka Kazarian

Das Rosenheimer Schuhunternehmen Gabor hat für das vergangene Jahr ein Umsatzplus von 7,6 Prozent verzeichnet. Damit erreichte er eine Höhe von 258,6 Millionen Euro. Das Kerngeschäft mit der Marke Gabor legte um sechs Prozent zu und kletterte auf 208,2 Millionen Euro. Camel active-Schuhe steigerten ihre Umsätze um 13,7 Prozent. Sie lagen im vergangenen Geschäftsjahr bei 43,1 Millionen Euro. Den größten Umsatzsprung machte das Lizenzgeschäft. Höhere Taschenverkäufe ließen die Lizenzumsätze um 23,7 Prozent auf 7,3 Millionen Euro wachsen. Auch im Export konnte sich Gabor laut Firmenangaben gut behaupten. Die Umsätze im Ausland stiegen um 16,6 Prozent auf 106,7 Millionen Euro. Damit übertrafen sie erstmals das Inlandsgeschäft, das mit 101,5 Millionen Euro leicht rückläufig war. 21.03.06 Anuschka Kazarian

Verwandte Themen
Suri Frey kommt mit sieben Lizenzen weiter
"Ein positives Ernährungsverhalten bei Kindern zu fördern, ist eine Verantwortung, der wir uns als Unternehmen stellen, zumal mit einer Belegschaft, deren Kinder unsere Zukunft sein können", betont Lloyd-Geschäftsführer Andreas Schaller.
Lloyd sät Gartenkinder weiter
Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln
Handel muss handeln weiter
Verbraucher wollen’s individuell weiter
Pumas neue Hüterin der Unternehmensregeln: Dr. Raliza Koleva. Bild: Puma.
Koleva wird Pumas Chief Compliance Officer weiter
Bereits mit Gore-Tex ausgestattet: Dachsteins steigeisenfestes Mountaineering-Modell Mont Blanc GTX, das schon in diesem Sommer auf dem Markt sein wird.
Dachstein setzt auf Gore-Tex weiter