Schuhmarkt

Vorsicht bei der Stiefelorder

Besonders mit der Stiefelorder tun sich Schuheinkäufer derzeit schwer. Dies war auch auf der ersten frühen Ordermesse, der Shoe Start deutlich zu spüren. 21.02.08 Peter Ludwig

Die Frage „Wieviel Stiefel wird gebraucht“ trieb auch die Besucher des Frühordertermins Shoe Start (9./10.Februar) der Leipzig-Schkeuditzer Mitteldeutschen Schuh Messe um. „Keine leichte Entscheidung“, kommentierten die Einkäufer. Nicht wenige beließen es bei der Information über das Angebot. Andere platzierten schon erste Orders bei modischen Langschaftstiefeln und Stiefeletten – „des frühest möglichen Liefertermins wegen.“

Warmgefüttertes blieb in aller Regel außen vor. Auch mit Sofortware – bevorzugt flippige Frühjahrsmodelle in Farbe vor allem im Damenschuhbereich – wurden Geschäfte gemacht. Dass an beiden Messetagen rund ein Sechstel weniger Fachhändler gekommen waren, lag wohl am „zu frühen“ Zeitpunkt der Veranstaltung. Dem entsprach das Wegbleiben jener Anbieter, deren Kollektion Mitte Februar noch nicht fertig war.

Doch die Shoe Start hatte Neues zu bieten. Da war quasi Richtfest bei der Erweiterung des Leipziger S.O.C. um 500 Quadratmeter. Mit Florett, Semler, Eisenhardt, Balling & Ullrich sowie Living Kitzbühel feierten sechs Anbieter in neuen Showrooms Premiere. Auf neuer, vergrößerter Fläche werden sich dort demnächst auch Ecco und Caprice zeigen. Collonil wartete im Rahmen der Shoe Start mit einer Produktneuheit auf. Mit dem „Quixer Shine“ wurde ein elektrisches Schuhpflege-System vorgestellt: akkubetrieben und handlich mit verschiedenen austauschbaren Schwamm-Aufsätzen, in denen jeweils Collonil Diamant Creme enthalten ist. „Die Produktpräsentation in Leipzig war sozusagen die Ouvertüre für den GDS-Auftritt von Quixer Shine“, freute man sich bei Collonil über das „schon lebhaft bekundete Interesse“ des Fachhandels. 21.02.08 Peter Ludwig

Verwandte Themen
Neues kommt im Osten gut an weiter
Carla Costa, Managerin der Expo Riva Schuh, freut sich auf fruchtbare Gespräche in Stockholm.
Riva-Messe trifft nordeuropäische Einkäufer weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Gute Noten für die Gallery Shoes. Foto: Gallery Shoes
Höhepunkte der Ordersaison weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter