Schuhmarkt

Intersport wächst weltweit

Die Sport-Verbundgruppe ist mit fast 5000 Geschäften in 31 Ländern vertreten. Die Deutsche Organisation trug mit ihrem Rekordergebnis zum Umsatzplus der Gruppe bei. 20.04.06 Peter Skop

Die Intersport International Corp. (IIC), Bern, war zum 31. Dezember 2005 mit 4883 Geschäften (Vorjahr 4809) in 31 Ländern vertreten und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Einzelhandelsumsatz zu Endverbraucherpreisen von 7,73 Mrd. Euro (Vorjahr 7,33 Mrd. Euro).

Neben dem Umsatz mit den weltweit führenden Marken wie Adidas, Nike, Puma oder Asics wurde mit den Exklusivmarken des Verbunds ein Umsatz von 1,35 Milliarden Euro realisiert, der einem Anteil von 17,5 Prozent (Vorjahr 17 %) am gesamten Einzelhandelsumsatz entspricht. Die Großhandels- und Zentralregulierungsumsätze der nationalen Lizenznehmer erreichten im vergangenen Jahr 3,57 Mrd. Euro, ein Plus von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als 3,45 Mrd. Euro umgesetzt wurden.

Wie die Intersport Deutschland eG, Heilbronn, weiter mitteilt, steuerte die hiesige Organisation im Geschäftsjahr 2005 dazu ein Rekordergebnis bei. Die in Deutschland im Verbund zusammengeschlossenen 1500 Fachhändler steigerten im abgelaufenen Jahr ihre Umsätze zu Endverbraucherpreisen um 1,6 Prozent auf 2,24 Mrd. Euro. Intersport komme damit eigenen Angaben zufolge auf einen Marktanteil von 32,6 Prozent (Vorjahr: 31,7 %).

Im um rund zwei Prozent auf 35,7 Mrd. Euro gewachsenen europäischen Gesamtmarkt steigerte die IIC den Marktanteil von 19 auf 19,2 Prozent, so der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrats der IIC und Intersport- Deutschland-Vorstand Klaus Jost. Die internationale Expansionspolitik verlaufe sehr erfolgreich. Man sei zuversichtlich, „dass sich die erfolgreiche Entwicklung der Gruppe auch 2006 im Jahr der Fußballweltmeisterschaft und des 50-jährigen Jubiläums der Intersport Deutschland fortsetzt". 20.04.06 Peter Skop

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter