Schuhmarkt

IfM 26/07: Kleinere Städte im Vorteil

Eine passable Abverkaufsquote bei relativ geringen Preisverlusten stellt das Institut für Marktdaten (IfM) in Neuss fest. Der Herrenbereich macht nach wie vor Sorgen.

 

Eine passable Abverkaufsquote bei relativ geringen Preisverlusten stellt das Institut für Marktdaten (IfM) in Neuss fest. Der Herrenbereich macht nach wie vor Sorgen.

Die Umsatzentwicklung im November lag zwischen minus 6% und minus 8%. Der aufgelaufene Umsatz liegt zwar mit ca.4% immer noch deutlich im Plus, wird aber zunehmend von der Mehrwertsteuererhöhung aufgezehrt. Im November verzeichneten vor allem kleinere Städte bis 10 000 Einwohner eine vom bundesweiten Trend erheblich abweichende positive Entwicklung. Die Renaissance des in kurzen Wegen erreichbaren Nahversorgers – die von Kennern der Einzelhandelsszene prognostiziert wird – deutet sich hier offenbar schon an.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

 

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Händler wollen weiter expandieren weiter
Oliver Prothmann, BVOH-Präsident
Die meisten Online-Marktplätze in den USA weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter