Schuhmarkt

Lloyd wird zum Konzertveranstalter

„Hoenig trifft Aki“ heißt es Ende März 2008 im Berliner Friedrichstadtpalast. Dann holen Lloyd und Leiser den Schauspieler und den Tenor auf die Bühne. 19.11.07 Ilona Sauerbier

„Hoenig trifft Aki“ heißt es Ende März 2008 im Berliner Friedrichstadtpalast. Dann holen Lloyd und Leiser den Schauspieler und den Tenor auf die Bühne.

Ein Schlagabtausch in Wort und Musik soll es werden, wenn sich der Schauspieler Heinz Hoenig („Der große Bellheim“, „Der König von St. Pauli“) und der Startenor Erkan Aki am 31. März nächsten Jahres die Bühne des Berliner Friedrichstadtpalastes teilen.

Politische Themen sind bei diesem Programm ebenso angesagt wie ironische oder augenzwinkernde Aspekte, liebevolle Streitgespräche oder nachdenkliche Essays. Erkan Aki, Schweizer türkischer Abstammung, stellt zudem Lieder aus seinem neuen Album „In Love for Europe“ vor. Die Berliner Show steht unter der musikalischen Leitung von Pianist und Produzent Achim Brochhausen und wird präsentiert von Schuhhersteller Lloyd und dem Filialisten Leiser in Berlin. Lloyd hat die Veranstaltung organisiert und die Künstler engagiert. „Wir arbeiten mit Erkan Aki schon lange zusammen“, sagt Lloyd Geschäftsführer Andreas Schaller. „In Kombination mit Heinz Hoenig ist das eine schöne Sache. Passt zu uns.“ Ab 9. November startet in allen Berliner Leiser-Filialen der Vorrverkauf. Nach der Aufführung in der Bundeshauptstadt touren Hoenig und Aki weiter Richtung Süden. Am 7. April wird das Duo in Kooperation mit dem Münchner Schuhhaus Tretter in München seine Künste zeigen. Hier werden die Karten allerdings nicht über Tretter verkauft. Schaller: „Wenn es in beiden Städten funktioniert, können wir uns vorstellen, vielleicht auch in Hamburg zu gastieren.“ 19.11.07 Ilona Sauerbier

Verwandte Themen
Starship-Zustellroboter in Hamburg. (Foto: Hermes)
Die Ansprüche an die Zustelllogistik steigen weiter
Mirapodo schnitt in der EHI-Analyse am besten ab. Screenshot: Mirapodo.de
Online-Schuhgeschäfte haben Nachholbedarf weiter
Christian Langer, Global Sales und Marketing Leader der Gore Fabrics Divison. Foto: Gore
Gore führt neue Produktmarke ein weiter
Kirchgasse in Wiesbaden. Foto: op
Umsatzrückgang im Modehandel im Oktober weiter
Gutscheine verdrängen Mode von Platz eins weiter
Im Online-Shop des IFH ist die aktuelle Online-Studie erhältlich.
Weiteres Wachstum im deutschen Online-Handel weiter