Schuhmarkt

IfM 08/07: Schwankungen inbegriffen

Grundsätzlich bewegen sich die Abverkaufszahlen parallel zu den steigenden Tagestemperaturen nach oben. Der Markt ist aber großen Schwankungen unterworfen und weiß noch nicht so recht, wohin die Reise geht. Zweckoptimismus ist auf jeden Fall angebracht.

Grundsätzlich bewegen sich die Abverkaufszahlen parallel zu den steigenden Tagestemperaturen nach oben. Der Markt ist aber großen Schwankungen unterworfen und weiß noch nicht so recht, wohin die Reise geht. Zweckoptimismus ist auf jeden Fall angebracht.

Die sommerlichen Temperaturen beflügeln die Herzen und damit auch das Verhalten der Kunden. Die schönen Tage werden intensiv an der frischen Luft verbracht und erwecken die Begierde nach etwas Neuem und der Zeit angepasstem. Die Temperaturschwankungen nach unten zeigen uns allerdings auch, dass wir noch keinen Sommer haben. Dieses Spannungsfeld spiegelt sich auch in den Abverkaufsquoten der einzelnen Warengruppen wieder. Zugewinn von 10 Prozent zum Vormonat über alle Warengruppen sind per Ende März das Resultat der schwankungsvollen Jahreszeit.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Online-Shopper möchten Ware lieber abends weiter
Einzelhandel im Juli mit Umsatzplus weiter