Schuhmarkt

s.Oliver steigert Umsatz

Der Rottendorfer Systemlieferant s.Oliver Group konnte seinen Markenumsatz im vergangenen Jahr um 10,2% auf 904 Mill. Euro steigern. 16.04.07 Ilona Sauerbier

Der Rottendorfer Systemlieferant s.Oliver Group konnte seinen Markenumsatz im vergangenen Jahr um 10,2% auf 904 Mill. Euro steigern.

Zu den Umsätzen mit den Linien s.Oliver Selection Woman und Men, s.Oliver Casual Women und Men, s.Oliver Junior sowie Bodywear, Accessoires und der Marke Comma kommen Erlöse mit den Lizenzprodukten Schuhe, Brillen, Schmuck, Parfum, Socken, Heimtextilien und Regeschirmen dazu. Die Segmente QS by s.Oliver und s.Oliver Accessoires sind am stärksten gewachsen, heißt es.

Im August 2006 wurde die Modelinie Anastasia by s.Oliver eingeführt, bei der die Sängerin als Testimonial agiert. 550 POS-Standorte werden derzeit im In- und Ausland mit Mode der Pop-Sängerin beliefert. S.Oliver betreibt 65 Läden selbst, 52 davon in Deutschland. Handelspartner stehen mit 324 Stores unter Vertrag, 152 davon im Inland. Shop-in-shops gibt es rund 1500 in Deutschland, 70 im Ausland. Auch im kommenden Jahr möchte s.Oliver mit Shops und Stores expandieren. Für 2007 sind hierzulande 600 Shops und 25 Parnter-Stores geplant. 16.04.07 Ilona Sauerbier

Verwandte Themen
Trendexpertin Marga Indra-Heide gibt dem Handel in ihren Vorträgen Orientierung. Foto: MOC
Münchener SOC öffnet am 4. Februar weiter
Kids Now Januar 2018
Muveo zufrieden mit Kids Now weiter
Screenshot: katag.net/
Katag wächst um über drei Prozent weiter
Schneereste in Berlin zu Beginn der Panorama. Foto: Panorama
Panorama startet in guter Stimmung weiter
LDT Nagold „2. LDT-Summercamp-Warenkunde“
LDT veranstaltet „2. LDT-Summercamp-Warenkunde“ weiter
Lowa Außendienst Thomas Nakel
Thomas Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter