Schuhmarkt

Ispo setzt vermehrt auf Schuhe

Mit der kommenden Winter-Ispo vom 4. bis zum 7. Februar verstärkt die Münchner Sportartikelmesse ihr Schuhangebot, um sich auch dem Schuhfachhandel verstärkt als trendorientierte Informationsplattform anzubieten. 15.12.06 Swantje Balg

Mit der kommenden Winter-Ispo vom 4. bis zum 7. Februar verstärkt die Münchner Sportartikelmesse ihr Schuhangebot, um sich auch dem Schuhfachhandel verstärkt als trendorientierte Informationsplattform anzubieten.

Um Sport und Mode – ab sofort mit stärkerer Betonung der Mode – in klareren Zusammenhängen zu präsentieren, hat die Ispo ihre Angebotskategorien noch deutlicher gegliedert. Das neue Konzept für die Sommerveranstaltung, die künftig Ispo Sport & Style heißt, gliedert sich in die Kernsegmente „Ispovision“, „Sportstyle“, „Performance“ und „Trends & Innovations“.

„Dieser Brückenschlag zwischen Sport und Mode ist eine Herausforderung für den Fachhandel, sowohl im sportlichen wie auch im modischen - und im Schuhbereich, der von vielen Seiten mit Angeboten heftig umworben wird“, heißt es von Ispo-Seite. Das neue Konzept wird in Teilen bereits auf der Winter-Ispo eingeführt: Sportstyle zeigt das modische Segment der Sportbekleidung, Ispovision stellt das Premiumsegment dar.

Das Messeangebot umfasst 36 Schuhkategorien und wird von Skischuhen über Sandalen bis Moonboots und Hüttenschuhe reichen. Rund 150 Aussteller, die auch Schuhe im Sortiment führen, haben bereits Ihre Teilnahme an der Messe zugesagt. Nun will die Ispo gezielt Schuhhändler einladen. Als Orientierungshilfe plant die Ispo, für die Schuhhändler einen Schuh-Guide ähnlich einer Brandbible heraus zu bringen. 15.12.06 Swantje Balg

Verwandte Themen
Veranstalter Muevo hofft auf regen Zuspruch zur Innatex in Wallau. Foto: Innatex
Innatex am Start weiter
Trendexpertin Marga Indra-Heide gibt dem Handel in ihren Vorträgen Orientierung. Foto: MOC
Münchener SOC öffnet am 4. Februar weiter
Foto: Sioux
Trends und Leidenschaft weiter
Kids Now Januar 2018
Muveo zufrieden mit Kids Now weiter
Screenshot: katag.net/
Katag wächst um über drei Prozent weiter
Im Eingangsbereich der Messehallen. Foto: orlando
Riva hält hohe Besucherzahl weiter