Schuhmarkt

Leistungsdaten haben sich verschlechtert

Die Leistungsdaten im Schuheinzelhandel haben sich verschlechtert. Dies zeigt eine vergleichende Auswertung der Jahresbetriebsvergleiche 2000 bis 2004 des IfH, die jetzt veröffentlicht wurde. Der entscheidende Wendepunkt war dabei das Jahr 2002. 15.11.05

Die Leistungsdaten im Schuheinzelhandel haben sich verschlechtert. Dies zeigt eine vergleichende Auswertung der Jahresbetriebsvergleiche 2000 bis 2004 des IfH, die jetzt veröffentlicht wurde. Der entscheidende Wendepunkt war dabei das Jahr 2002.Der entscheidende Wendepunkt war dabei das Jahr 2002. Das Institut für Handelsforschung (IfH) untersucht in seinen Branchenauswertungen Fachhandelbetriebe, unter anderem der Schuhbranche. Zuletzt wurden die Daten von gut 200 Schuhhandelsbetrieben ausgewertet. Dabei zeigte sich, dass seit 2002 alle wichtigen Leistungskennzahlen im Schuhhandel abnehmen. Das Institut für Handelsforschung (IfH) untersucht in seinen Branchenauswertungen Fachhandelbetriebe, unter anderem der Schuhbranche. Zuletzt wurden die Daten von gut 200 Schuhhandelsbetrieben ausgewertet. Dabei zeigte sich, dass seit 2002 alle wichtigen Leistungskennzahlen im Schuhhandel abnehmen: Der Umsatz pro beschäftigter Person sank 2004 auf 118 865 Euro/Jahr (2001: 124 348) und die durchschnittlichen Umsätze pro Quadratmeter Verkaufsraum auf 3473 (3 817) Euro. In Folge stieg der Anteil der Personalkosten im Verhältnis zum Umsatz auf 18,1 (17,3) Prozent, die Betriebshandelsspanne sank von 39,7 Prozent auf 37,7 Prozent. Das steuerliche Betriebsergebnis, bei dem Unternehmerlohn und Zinsen für Eigenkapital nicht berücksichtigt sind, sank von 5,2 Prozent auf 2,3 Prozent. Unter Berücksichtigung des Unternehmerlohns und der Eigenkapitalverzinsung liegt der Schuhhandel schon seit 2000 im Minus, zuletzt mit einem Minus von 4,1. Ausführliche Daten über den Schuhhandel und andere Branchen liefert der IfH-Betriebsvergleich 2004, der beim Institut unter der Tel-Nr. 0221-943607-20 erhältlich ist. 15.11.05 dr

Verwandte Themen
Das Gesicht des Handels 2016: Cornelia Asal mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Gesicht des Handels gesucht weiter
IfH Befragung Innenstadt Einkaufen. Foto: Stadt Dortmund, Stefanie Kleemann
Ältere kaufen gerne in der Innenstadt weiter
Skechers Sport & Schuh Mücke Kooperation Fitness
Skechers und Mücke kooperieren weiter
Nur wenig echte Cross-Channel-Käufe weiter
Bei CJ Schmidt trifft Schuh auf Mode weiter
Sondermodell für Patta von Mephisto
Mephisto kooperiert mit Sneaker-Store Patta weiter