Schuhmarkt

Baldinini als Motor für Antichi Pellettieri

Organisches Wachstum und die Angebotserweiterung haben das Traditionsunternehmen beflügelt. Auch der Deutsche Markt gerät ins Blickfeld.

Der Nobelschuhhersteller Baldinini zählt zu den Wachstumsmotoren des börsennotierten Accessoiresunternehmens Antichi Pelletieri.

Das Geschäft bei Baldinini entwickelte sich in den ersten zwei Monaten sehr dynamisch, bestätigte Geschäftsführer Giovanni Burani. Im Vorjahr hatte der Nobelschuhhersteller einen Umsatzzuwachs von 36 Prozent auf 50 Millionen Euro erzielt. Das von der Mariella Burani Fashion Group kontrollierte und an der Mailänder Börse notierte Unternehmen Antichi Pelletieri wuchs um 68 Prozent auf 267,5 Millionen Euro. Das organische Wachstum, also die Umsatzzunahme ohne Zukäufe, machte 30 Prozent aus, kommentierte Burani die Jahresergebnisse.

Baldinini aus der mittelitalienischen Region Marche hat inzwischen sein Angebot auch auf den Schmucksektor (Lizenz: Facco), auf Bekleidung (Gfm), Sportjacken (Belfe) und den Duftsektor (Schiaparelli) ausgeweitet. Im laufenden Jahr sollen auch Sonnenbrillen in das Angebot aufgenommen werden. In den letzten zwölf Monaten wurden zwölf Boutiquen eröffnet und in den nächsten Monaten ist ein neues Monomarkengeschäft in Paris geplant.

Auch der deutsche Markt, bisher noch nicht erschlossen, ist im Visier des Unternehmens. Die bei den Mailänder Modeschauen gezeigte Baldinini-Mode inspiriert sich am Marie-Antoinette-Look und an orientalischem Prunk. Metallisé- und Diamanten-Effekte und viel Swarovski sind die Dekors bei den hochhackigen Sandalen, die nicht so sehr Schuhen sondern viel mehr Schmuckstücken gleichen. 15.03.07 

Verwandte Themen
Chic Shanghai ante portas weiter
Die Inhaber der Langel Schuhe GmbH: Sandra und ihr Bruder Lutz Langel
Langel Schuhe mit neuem Konzept weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter