Schuhmarkt

Clarks startet mit Bags

Nach erfolgreicher Einführung in England bringt das britische Label Clarks ab Sommer 2008 nun auch eine Taschenkollektion für den deutschen Markt. „Die Nachfrage nach Taschen war hierzulande so groß, dass wir uns dazu entschieden haben“, sagt Rober Bendl, Sales Manager der deutschen Vertriebstochter in Wiesbaden. 14.11.07 Ilona Sauerbier

Nach erfolgreicher Einführung in England bringt das britische Label Clarks ab Sommer 2008 nun auch eine Taschenkollektion für den deutschen Markt. „Die Nachfrage nach Taschen war hierzulande so groß, dass wir uns dazu entschieden haben“, sagt Rober Bendl, Sales Manager der deutschen Vertriebstochter in Wiesbaden.

Die etwa 20 Modelle umfassende Kollektion, teils abgestimmt auf die Schuhe, wird zunächst nur in den 40 Clarks-Shops-in-shops sowie den beiden Monomarkenstores angeboten. Das Programm gliedert sich in die Bereiche Casual und Smart und bewegt sich in den Verkaufspreislagen von 79,90 bis 94,90 Euro. 14.11.07 Ilona Sauerbier

Verwandte Themen
Starship-Zustellroboter in Hamburg. (Foto: Hermes)
Die Ansprüche an die Zustelllogistik steigen weiter
Birkenstock will Amazon in Europa nicht mehr beliefern weiter
Mirapodo schnitt in der EHI-Analyse am besten ab. Screenshot: Mirapodo.de
Online-Schuhgeschäfte haben Nachholbedarf weiter
Foto: visitbrussels.be
EuGH billigt Verkaufsverbote für Luxuswaren weiter
Claus Gese leitet die Selected Footwear Concepts GmbH (SFC), eine Tochter der Hamm Market Solutions. Foto: SFC
Mahony heißt die neue Hamm-Marke weiter
Claudio Minder (li.) und Karl Müller, Gründer und Geschäftsführer von Joya. Foto: Joya
Neue Deutschland-Niederlassung für Joya weiter