Schuhmarkt

Van Bommel ulkt über sich selbst

Mit einer frechen Anzeigenkampagne startet van Bommel die Saison Frühjahr/Sommer 2008. Die Niederländer sind wieder auf der GDS. 14.08.07 Peter Skop

Mit einer frechen Anzeigenkampagne startet van Bommel die Saison Frühjahr/Sommer 2008. Die Niederländer sind wieder auf der GDS.

„Floris van Bommel – Since 1734 ... bla bla bla usw.“ So frech will der Niederländische Edelschuster van Bommel im nächsten Frühjahr für die junge Linie Floris van Bommel werben. Traditionsbewusstsein und Selbstironie wie auch Selbstbewusstsein werden so zum Ausdruck gebracht.

Auch sonst tut sich einiges bei van Bommel. So wird das Unternehmen wieder auf der GDS ausstelle – das Konzept „Prime Square Value & Tradition“ habe überzeugt. Bereits im Juni hat Thorsten Stephan (39) die Verkaufsleitung für Deutschland übernommen. Für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation konnte Roland Hoffmann PR gewonnen werden. Hoffmann war zuletzt Senior-PR-Berater bei der Igedo-Tochter Modemedia und dort für die ganzheitliche Pressearbeit für zahlreiche Modeunternehmen und Schuhhersteller zuständig. 2008 steht die Eröffnung eines Flagship-Stores in 1a-Verkaufslage in Antwerpen an. In den Niederlanden wurden kürzlich 14 autorisierte Vertragsgeschäfte eröffnet. Zudem wurde Mitte des Jahres mit der Wiedereinführung des Logos aus den Dreißigerjahren der van Bommel-Außenauftritt maßgeblich verändert und eine Neupositionierung signalisiert.

Van Bommel erwartet – auf Basis der bilanzierten Saison Herbst/Winter 2007/08 – auch für die Vororder 1/08 weiter steigende Verkaufsergebnisse: „In der vergangenen Saison haben wir allein in Deutschland 30 Prozent mehr Schuhe verkauft“, so Floris van Bommel, zuständig für Marketing und Design. „Gerade in Deutschland hat sich die allgemeine Stimmung aus unserer Sicht zum Positiven gewendet. Farbige und ausgefallene Modelle gehören hier zu den Bestsellern. Vor allem die Verkaufszahlen der jungen, sportiven Floris-Linie steigen stetig an.“ 14.08.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Homeboy Urban Styles Vertrieb Distribution Fashion
Urban Styles vertreibt Homeboy in DACH weiter
Schuhplus verzeichnet 35% Umsatzgewinn
Spezialversender Schuhplus bilanziert Umsatzrekord weiter
Grafik: HDE
Verbraucherstimmung lässt leicht nach weiter
Attraktive Innenstädte und Shoppingcenter für Investoren. Foto: op
BNP verzeichnet starke Retail-Investments weiter
Foto: op
Einzelhandel konnte 2017 zulegen weiter
Björn Brandt (Foto), Jörg Dufner und Ralf Leveringhaus gehören zur Geschäftsführung von Ariston Informatik; Andreas Luthardt scheidet aus und berät die Brandt-Retail-Gruppe nur noch.
Andreas Luthardt steigt bei Ariston Informatik aus weiter