Schuhmarkt

Elefanten-Schuhe für maximal 40 Euro

Die Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG hat im vergangenen Jahr ihr bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt und rund 2,5 Mrd. Euro umgesetzt. Dies sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Heinrich Deichmann.14.02.06 Peter Skop

Die Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG hat im vergangenen Jahr ihr bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt und rund 2,5 Mrd. Euro umgesetzt. Dies sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Heinrich Deichmann. Anlass der Zahlenpräsentation war die offizielle Vorstellung der Elefanten-Kinderschuhe. Ziel Deichmanns sei es gewesen, mindestens den Elefanten-Qualitätsstandard zu erreichen, sagte der Generalbevollmächtigte Geschäftsführer des Unternehmens, Björn Gulden. Die jetzige Kollektion bietet nach Ansicht von Gulden eine „bessere Ausstattung und größere Auswahl zu einem günstigeren Preis“. Als Beispiel nannte Gulden Lauflernschuhe bis Größe 25 in Volllederausstattung, was bei Elefanten nicht mehr möglich gewesen sei. Deichmann hatte Leisten, Werkzeuge und technische Entwicklungen sowie qualifizierte Mitarbeiter von Elefanten übernommen. Einer der für Elefanten-Zuständigen ist Michael Zoller, der 14 Jahre für Elefanten arbeitete und in Kleve für Marketing und Markenpflege zuständig war.Angeboten werden zwischen 50 und 80 Artikeln, alle Schuhe mit WMS. Die Endverbraucherpreise bewegen sich zwischen 24,90 und 39,90 Euro (früher 37,90 bis 69,90 Euro). Die Schuhe werden in Frühjahr/Sommer 2006 ausschließlich über Deichmann und Roland-Filialen vertrieben. Sie werden alle mit WMS-Messgeräten ausgestattet.Für den Fachhandel soll es zu Herbst/Winter eine eigene Kollektion geben. Fachhändler können ab dem 7. März im Internet ihr Interesse für die Elefanten-Fachhandelskollektion bekunden. Vom 10. April an können sie dann, ebenfalls über das Internet, die Schuhe ordern. Das Angebot an den Fachhandel schon für die Frühjahr-Sommer-Kollektion 2006 sei wegen der knappen Zeit seit Übernahme der Ele­fantenlizenz nicht möglich gewesen. Gulden bezeichnete es als Vorteil für die Marke, je breiter sie aufgestellt sei, weshalb man Elefanten dem Fachhandel auch anbieten wolle.Deichmann konnte kräftig zulegenDie Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG, Essen, hat im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 12,2 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro erreicht. Flächenbereinigt betrug die Steigerung 7,35 Prozent. Die Zahl der verkauften Paare lag erstmals über 100 Millionen und erreichte 101 Mio. (Vorjahr: 90 Mio. Paar), ein Plus von 12,3 Prozent (flächenbereinigt plus 8,1 Prozent). In Deutschland kam Deichmann auf ein Umsatzplus von 9,34 Prozent auf 1,173 Mrd. Euro. Flächenbereinigt betrug die Steigerung 6,82 Prozent. Der gesamte Schuhhandel kommt hingegen laut Institut für Handelsforschung, Köln, gerade einmal auf ein ausgeglichenes Ergebnis.Weltweit hatte Deichmann 2066 Filialen, davon 991 Deichmann- und 66 Roland-Filialen in Deutschland. 14.02.06 Peter Skop

Verwandte Themen
Screenshot: zalando.de
Kinderschuh-Versender Giggs gibt auf weiter
Das Gesicht des Handels 2016: Cornelia Asal mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Gesicht des Handels gesucht weiter
Der Durchbruch bei Ecco Leather: transparentes Leder. Foto: Marinó Thorlacius/Ecco Leather
Futuristisches Leder von Ecco weiter
IfH Befragung Innenstadt Einkaufen. Foto: Stadt Dortmund, Stefanie Kleemann
Ältere kaufen gerne in der Innenstadt weiter
Skechers Sport & Schuh Mücke Kooperation Fitness
Skechers und Mücke kooperieren weiter
Ricosta Fachhandel Social Media Coaching
Ricosta schult Fachhandel in Social Media weiter