Schuhmarkt

GDS baut ‘White Cubes’-Bereich aus

Nach der geglückten Premiere des Premium-Bereichs ‘White Cubes – Contemporary Design’ im September 2006 knüpft die GDS in ihrer 103. Auflage im März an den ersten Erfolg an. 12.01.07 Swantje Balg

Nach der geglückten Premiere des Premium-Bereichs ‘White Cubes – Contemporary Design’ im September 2006 knüpft die GDS in ihrer 103. Auflage im März an den ersten Erfolg an.

Das besondere Ambiente des Bereichs in puristisch weißem Design fand Anklang bei den High-Class-Labels, sodass sich die Messeleitung in diesem Jahr über einen Zuwachs von 90 im Herbst auf nun rund 100 Marken freuen darf.

Dementsprechend wurde die Fläche in Halle 9 von 2700 auf 3200 Quadratmeter erweitert. Bisher haben Labels wie Bikkembergs, CeFouShoo, DKNY, Ed Hardy Shoes, Etro, Guess, Graffiti, Marc by Marc Jacobs, Strenesse, Stuart Weitzman und Vialis ihr Kommen bestätigt. Erstmals dabei sind Hugo Boss, Goffredo Fantini oder Robert Clergerie, wenn sich der Vorhang für ‘White Cubes’ auf der Düsseldorfer GDS/GLS vom 9. bis zum 11. März zum zweiten Mal öffnet. 12.01.07 Swantje Balg

Verwandte Themen
Claus Gese ist jetzt bei Hamm in Osnabrück
Hamm startet mit eigener Marke weiter
OutDoor Running Center
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter
Thomas Stenzel Messe Düsseldorf CPM Moscow
Messevorschau 2018: 30. CPM Moscow weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
Gute Orderstimmung bei der Essenz. Foto: Essenz
Guter Orderschluss mit Münchener Messen weiter
Heidi Otto
Heidi Otto verantwortet Verkauf bei Liebeskind weiter