Schuhmarkt

Görtz eröffnet Designerhäuser

Schuhfilialist Görtz in Hamburg wird im nächsten Jahr Topstandorte in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Stuttgart in reine Designerhäuser umbauen. 11.10.06 Ilona Sauerbier

Schuhfilialist Görtz in Hamburg wird im nächsten Jahr Topstandorte in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Stuttgart in reine Designerhäuser umbauen. „Wir verlassen die konsumige Mitte und setzen auf eindeutige Markenkonzentration im Topgenre“, sagt Pressesprecher Michael Jacobs. „Wir wollen nicht mehr das sowohl als auch.“

Zur neuen Ausrichtung gehören Labels in der Liga wie Prada, Gucci, Dolce & Gabbana oder Chloè. Als Gründe für das Trading up nennt Jacobs die Marktentwicklung der Wettbewerber. Gerade Discounter würden sich immer mehr um Marken im Mittelfeld bemühen und dieses Segment besetzen. Zudem sieht Görtz im Topsegment bestes Wachstumspotenzial. Görtz hat bereits in den letzten Jahren ein Trading up in ausgesuchten Häusern eingeleitet, „aber es war nicht konsequent genug“, so Jacobs.

Mitte nächsten Jahres wird der Frankfurter Standort Biebergasse mit derzeit noch 1800 Quadratmetern zum ersten Designerhaus umgebaut. Danach folgen Flächen wie das im Entstehen begriffene 2000 Quadratmeter große Haus auf der Frankfurter Zeil, wo man Topdesigner mit konsumigen Marken mischt. Im Anschluss daran werden zwei Standorte in Hamburg sowie Berlin und Stuttgart angepeilt. Bis Ende 2008 sollen alle Tophäuser umgebaut sein. 11.10.06 Ilona Sauerbier

Verwandte Themen
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wir ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Görtz eröffnet neue Filiale in München weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter