Schuhmarkt

Der Markt in den Regionen 22.06.07 – 05.07.07: Sommer ade! – Hallo Herbst

Zu regulären Preisen verkauft sich derzeit kaum noch ein Schuh. Hier und da Hochsommerschuhe oder Zehengreifer, die noch schnell zum Urlaub mitgenommen werden. Je schmuddeliger das Wetter ist, desto mehr schielen die Kundinnen nach neuer Herbstware. Mokkabraune Pumps machten viele Frauen neugierig. 14/07

Zu regulären Preisen verkauft sich derzeit kaum noch ein Schuh. Hier und da Hochsommerschuhe oder Zehengreifer, die noch schnell zum Urlaub mitgenommen werden. Je schmuddeliger das Wetter ist, desto mehr schielen die Kundinnen nach neuer Herbstware. Mokkabraune Pumps machten viele Frauen neugierig.

Niedersachsen

Auch die letzten Junitage brachten nicht mehr die wirklich guten Umsätze. Der Monat wurde bei den meisten Schuhhändlern so mit Ach und Krach geschafft. Großartige Pluszahlen meldete kaum jemand. Bei einigen blieb es bei einem kleinen Minus. Der Juli zeigte sich zunächst mit weiterhin viel zu kühlem Wetter, und begann mit den gleichen durchwachsenen Tageskassen. Man lag hier zunächst allerdings eher unter den Vergleichszahlen. Daneben haben nun auch Rotstiftpreise auf breiter Basis eingesetzt. Was bei dem wettermäßigen Saisonverlauf auch zu erwarten war.

Die Nachfrage bei Damenschuhen geht von links unten nach rechts oben. Sommerliche Slipper, Sneaker und Pantoletten, Dianetten und Sandaletten sind die gefragtesten Modelle. Die eindeutig beste Entwicklung machen weiterhin Ballerinas durch. Hier wird inzwischen die gesamte Farbpalette und es werden sämtliche Obermaterialien gefragt. Die Umsatzzahlen bei Dianetten litten unter dem Wetter am meisten.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

14/07

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter
Red Wing 1st Women's Store als Tatoo
Red Wing eröffnet ersten Women’s Store weiter
Grassfish Das Generationenspiel Studie 2017
Generation 45plus ist enttäuscht vom Einkaufserlebnis im Ladengeschäft weiter
ECC Studie Services im Handel
Services im Handel: Erlebnisfaktor sinkt, wenn Nutzung steigt weiter
Studie ECC Köln IFH Smartphone
Auf dieses Kundenverhalten müssen sich Händler einstellen weiter