Schuhmarkt

EU-Antidumping auf dem Prüfstand

EU-Handelskommissar Peter Mandelson erwägt offenbar, die Antidumping-Maßnahmen gegen chinesische und vietnamesische Lederschuhe zu lockern.

Im Gespräch ist ein zurückgenommenes Zollsystem, das die Einfuhr einer bestimmten Anzahl von Schuhen ohne Antidumping-Zölle erlaubt.

Lediglich die tatsächlich durch Dumping verursachten Handelsbeeinträchtigungen sollten korrigiert werden. Dies könnte durch Importlizenzen geschehen, die von den EU-Behörden ausgestellt würden. In einer Mitteilung hatte die Handelsabteilung die Endphase der Ermittlungen angekündigt.

11.07.06 Peter Skop

Stichwort: Strafzölle

Verwandte Themen
Der ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus vertritt den IFH-Förderer ANWR im entsprechenden IFH-Gremium. Foto: ANWR
Neue Förderer des Instituts für Handelsforschung weiter
Foto: op
Kaufkraft der Deutschen steigt 2018 um 2,8 Prozent weiter
Starship-Zustellroboter in Hamburg. (Foto: Hermes)
Die Ansprüche an die Zustelllogistik steigen weiter
Um die Zukunft des Handels ging es beim Deutschen Handelskongress in Berlin. Foto: HDE
Neues Jahr, neue Chancen weiter
Mirapodo schnitt in der EHI-Analyse am besten ab. Screenshot: Mirapodo.de
Online-Schuhgeschäfte haben Nachholbedarf weiter
Kai Moewes, Vertriebsleiter für Ricosta. Foto: Ricosta
Ricosta für elektronisches Rechnungsportal gerüstet weiter