Schuhmarkt

Editorial 01/07: Schmuddel - statt Winterwetter

„Ich möchte ein Eisbär sein, am kalten Polar“ – die Neue Deutsche Welle der 80er konnte durchaus anspruchsvollere Texte liefern als nur „Da Da Da“. Ob die Gruppe Grauzone ihren Titel heute noch so schreiben würde?

 

 

Peter Skop, Chefredakteur

„Ich möchte ein Eisbär sein, am kalten Polar“ – die Neue Deutsche Welle der 80er konnte durchaus anspruchsvollere Texte liefern als nur „Da Da Da“. Ob die Gruppe Grauzone ihren Titel heute noch so schreiben würde?

Ich möchte es bezweifeln. Denn den Eisbären geht es schlecht. Sie hungern. Von Kannibalismus gar ist die Rede. Den armen Viechern schmelzen die Eisschollen unter den Tatzen weg und die Wege, die sie schwimmend zurücklegen müssen, um die leckeren Robben zu erwischen, werden weiter. Die US-Regierung will die – von Ferne – putzigen Tiere jetzt unter Schutz stellen, da sie vom Aussterben bedroht sind. Ursache des Ganzen ist die globale Erwärmung. Dass es sie gibt, wird kaum noch ernsthaft bezweifelt. Die Frage stellt sich nur, wie schnell sie vonstatten gehen wird.

Nun haben wir bisher einen der wärmsten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hinter uns. Ausgesprochene Winterschuhe liegen wie Blei in den Regalen. Wirklich nennenswerte Umsätze wurden unseren Korrespondenten aus den Regionen zufolge nicht damit getätigt. Sie werden in der Regel erst bei Bedarf gekauft. Vor allem den Herren müssen die Zehen schon leicht angefrostet sein, bevor sie erkennen, dass passendes Schuhwerk hier Abhilfe schaffen kann. Zeichnet sich hier ein langfristiger Trend ab? Im Prinzip ja. Doch leider lässt sich aus dem langfristigen Trend keine kurzfristige Aussage machen.

So könnte es dennoch im nächsten Winter wieder saukalt werden, ohne dass die Langfristprognose der globalen Erwärmung deswegen falsch wäre. Dennoch, der Bedarf an wärmenden Winterschuhen könnte zurückgehen. Es wird also darauf ankommen, für die nächsten Herbst-Winter-Saisons Limit für Nachorder frei zu halten. Wichtiger noch als das Versprechen von Wärme wird das Versprechen trockener Füße bei angenehmem Fußklima – also das Tex-Thema – sein.

Ihr

Peter Skop

 

Verwandte Themen
Foto: YouGov
Befürworter von Sonntagsöffnung nehmen zu weiter
Das World Footwear Yearbook 2017: Seine neuste Auflage ist liefert einen globalen Einblick in die Entwicklung der Schuhbranche.
Das Schuhbusiness in Zahlen weiter
Einzelhandel steigert Erlöse weiter
Links ein Sneaker von Art aus der Kollektion Frühjahr/Sommer 2018, rechts eine Sandale von Neosens. Bilder: Art/Neosens
Art und Neosens bei Meckelburg weiter
GfK Studie Konsumklima Verbraucher
Konsumklima weiter positiv weiter
Peek & Cloppenburg in Frankfurt/Nordwestzentrum. Sreenshot: www.peek-cloppenburg.de/
Kartellamt verhängt Bußgelder im Bekleidungshandel weiter