Schuhmarkt

Keine Konkurrenz zu Expo Riva aus Mailand - Micam bleibt in 2006 auf Terminen

Die Mailänder Messe, Ente Fiera di Milano, bemüht sich neue Messen nach Mailand zu holen. Kontakte wurden auch zur Schuhbranche aufgenommen, um in Zukunft eine „Parallel-Veranstaltung" zur ExpoRiva zu organisieren. 11.01.06

Die Mailänder Messe, Ente Fiera di Milano, bemüht sich neue Messen nach Mailand zu holen. Kontakte wurden auch zur Schuhbranche aufgenommen, um in Zukunft eine „Parallel-Veranstaltung" zur ExpoRiva zu organisieren. Dr. Leonardo Soana, Generaldirektor des Schuhfachverbandes ANCI, hält diese Bemühungen für aussichtslos. Erstens können die Messeveranstalter gemäß eines Vertrages mit ANCI eine neue Messe nur mit Bewilligung und Unterstützung des Schuhfachverbandes organisieren. ANCI sei keineswegs gewillt, eine entsprechende Initiative zu unterstützen. “Die Vergangenheit hat gezeigt" so Soana, „dass sämtliche Bemühungen, Riva durch eine andere Messe zu ersetzen, scheiterten". So war auch die vorerst in Bologna und danach in Modena abgehaltene Fashionshoe ein Flop. Die seit vier Jahren mit sinkender Aussteller- und Besucherzahl abgehaltene Fachmesse wurde im vergangenen Juli zum letzten Mal abgehalten. „ExpoRiva ist eine blühende Veranstaltung, ich sehe keinerlei Grund für eine Alternative", so Soana zum Schuhmarkt.Auch eine Verschiebung der Micam-Termine ist augenblicklich „reine Phantasie". Der für das Messewesen (Micam) verantwortliche Direktor des Schuhherstellerverbandes Anci, Fabrizio Poletti, bezeichnete die Gerüchte über eine Terminvorverlegung von Micam beziehungsweise eine Zusammenlegung der Mode-Messetermine in Italien als Phantasiegebilde, „völlig aus der Luft gegriffen". Anci hält 2006 an den festgesetzten Terminen vom 16. bis 19. März und vom 21. bis 24. September 2006 fest.Für 2007 wurden noch keinerlei Termine beschlossen. Sicher ist, dass nicht mit anderen Mode- Messeveranstaltern über eine Zusammenlegung der Termine diskutiert wurde, sagte Poletti dem Schuh-Markt. Der Direktor der Expo Cts,Carlo Bossi, hatte kürzlich in einem Zeitungsinterview einen entsprechenden Terminzusammenlegungs-Plan lanciert und eine Vorverlegung der Micam auf Ende Januar beziehungsweise Anfang September (bereits im Herbst 2006) in Aussicht gestellt.Tatsache ist, dass die von Expo CTS organisierte Damenbekleidung-Modemesse Milanovendemoda, eine Modemesse für den kleineren Einzelhandel, im September 2006 (22. bis 25.9.) erstmals im neuen Messegebäude (Rho-Pero) stattfinden wird. Gleichzeitig wird auch die Lederwarenmesse Mipel abgehalten. Einen Tag früher startet planmäßig die Micam. Die Mailänder Pret-à-Porter- Schauen finden im September erstmals in zeitlicher Überschneidung mit der Micam statt (23. bis 27. September), während sie im Frühjahr noch einen Monat früher, vom 18. bis 26. Februar, veranstaltet werden. „Andere Pläne gibt es für 2006 nicht", wurde sowohl seitens der Micam-Organisatorin ANCI, wie auch seitens der Organisatoren der Mipel, des Lederwarenfachverbandes Aimpes, bestätigt. 11.01.06Thesy Kness-Bastaroli

Verwandte Themen
Sportalm Dirndl Damenwiesn Krebshilfe
Sportalm entwirft Dirndl für den guten Zweck weiter
GfK Konsumklima Studie deutsche Verbaucher
Konsumklima bleibt freundlich weiter
Deutsches Ledermuseum Jubiläum 100. Geburtstag Ausstellung
Deutsches Ledermuseum kündigt zweite Jubiläums-Ausstellung an weiter
bevh Umsätze Steigerung Onlinehandel
Onlinehandel steigert erneut Umsatz weiter
Firmenchef Heinrich Deichmann (M.) legte gestern gemeinsam mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (r.) sowie der Auszubildenden Ibanez Kozian (l.) den Grundstein für das neue Bürogebäude.
Deichmann expandiert in Beton weiter
V.l.: Philipp Kronen, Managing Partner Igedo Company, und Thomas Stenzel, CEO der Messe Duesseldorf, sind sich handelseinig. Das Thema Modemessen wird küntig die Igedo Company am Standort Düsseldorf fortführen.
Messe Düsseldorf trennt sich von Mode weiter