Schuhmarkt

Giesswein klagt gegen Plagiate

Bereits am 27. September haben Polizisten des Landeskriminalamts Tirol die Geschäfts- und Wohnräume in Kitzbühel und Going von ehemaligen Mitarbeitern des Walkwarenherstellers Giesswein AG, Brixlegg/Tirol, durchsucht. 10.10.07 Peter Skop

Bereits am 27. September haben Polizisten des Landeskriminalamts Tirol die Geschäfts- und Wohnräume in Kitzbühel und Going von ehemaligen Mitarbeitern des Walkwarenherstellers Giesswein AG, Brixlegg/Tirol, durchsucht.

Berichten von Tirol online zufolge geht dies auf Voruntersuchungen des Innsbrucker Landesgerichts und des Rattenberger Bezirksgerichts wegen des „Verdachts der Verletzung von Geschäftsgeheimnissen und des Missbrauchs anvertrauter Betriebsunterlagen“ zurück. Bereits im Frühjahr hatte Giesswein Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen erstattet. Giesswein sieht „täuschend echte Imitate der Giesswein-Schuhe“ im Markt und möchte dagegen vorgehen. Einer der Hauptverdächtigen habe über 15 Jahre für die Brixlegger gearbeitet. 10.10.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter
Grassfish Das Generationenspiel Studie 2017
Generation 45plus ist enttäuscht vom Einkaufserlebnis im Ladengeschäft weiter
ECC Studie Services im Handel
Services im Handel: Erlebnisfaktor sinkt, wenn Nutzung steigt weiter
Studie ECC Köln IFH Smartphone
Auf dieses Kundenverhalten müssen sich Händler einstellen weiter
Höherer Einzelhandelsumsatz im August weiter