Schuhmarkt

Thomas-Shop im Hettlage-Haus

Einen neuen Thomas-Shop eröffnete der Münchener Schuhhändler Tretter am 31. August im Hettlage-Haus in der Münchner Fußgängerzone. 10.09.07 Astrid Filzek-Schwab

Einen neuen Thomas-Shop eröffnete der Münchener Schuhhändler Tretter am 31. August im Hettlage-Haus in der Münchner Fußgängerzone.

Der Laden mit dem Shop-in-Shop-Konzept liegt gegenüber der Thomas-Filiale in der Neuhauser Straße. Auf 140 Quadratmeter Verkaufsfläche werden nur hochwertige Damenschuhe von Maripé, K& S, Terry, Peter Kaiser, Konstantin Starke und Paul Green angeboten. „Wir sind im gehobenen Preissegment angesiedelt und haben hier nur exklusive Marken“, sagt Firmenchef Thomas Tretter. Hier werden Damen-Schuhe in der Preislage von 100 bis 250 Euro offeriert.

„Hettlage hat uns vor einigen Wochen angefragt. Wir haben das Shop-in-Shop-Konzept gut gefunden und zugesagt“, so Tretter. Hettlage möchte ein neues, jüngeres und qualitativ hochwertiges Image erreichen, dazu passe Thomas sehr gut. Das Sortiment ist im „Rack-Room-System“ aufgestellt, ein kleineres Lager befindet sich hinter dem Verkaufsraum. Der Thomas-Shop ist im Erdgeschoss untergebracht, daneben wird eine Espresso-Bar eingerichtet. Der Zugang zum Damenmoden-Bereich ist von Hettlage her offen: „So können die Kundinnen zu ihren neu erworbenen Hosen oder Röcken gleich die passenden Schuhe kaufen.“

Der Store ist edel und schlicht gestaltet: Weiße Holzregale in und an den Wänden, in die Decke eingelassene Lichtdioden und Säulen schaffen ein freundliches Ambiente. Aktuelle Schuhmodelle werden zwischen den Verkaufsregalen auch in Glasvitrinen präsentiert. „Wichtig war uns ein cleaner Laden, in dem jeder einzelne Schuh gut zur Geltung kommt“, sagt Thomas Tretter. Im Store sind vier Mitarbeiter beschäftigt, zuständig für die Filiale ist Dirk Schumpp, als stv. Filialleiter fungiert Michael Dräxelmaier. 10.09.07 Astrid Filzek-Schwab

Verwandte Themen
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Online-Shopper möchten Ware lieber abends weiter
Einzelhandel im Juli mit Umsatzplus weiter
GfK Konsumklima Studie
Konsumklima erneut verbessert weiter