Schuhmarkt

Neues PLW-Konzept kommt gut an

Mit mehr als 500 Besuchern schloss die PLW - Leather & More nach zwei Messetagen ihre Tore. 10.04.06 Anuschka Kazarian

Mit mehr als 500 Besuchern schloss die PLW - Leather & More nach zwei Messetagen ihre Tore. Damit ist die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. 55 Aussteller zeigten vom 4. bis 5. April insgesamt 127 Kollektionen. Für die Organisatoren war der Verlauf der Messe ein Grund zur Freude, denn die Pirmasenser Lederwarenmesse hatte sich mit einem neuen Konzept an den Markt gewagt. „Unsere Aussteller fordern eine aktuelle, zeitgemäße Vermittlung des Themas Mode. Diesem Wunsch sind wir mit einem völlig neuen konzeptionellen Auftritt gefolgt“, sagte der Prokurist der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Pirmasens, Goetz-Ulf Jungmichel. Ein neues Gesicht bekam die Halle 5. Dort wurden auf einer Fläche drei Farb- und Trendthemen präsentiert. Begleitet wurde diese Inszenierung von einer multivisuellen Darstellung von Musterschuhen und Anregungen zu den neuen Trendthemen. Darüber hinaus gab es eine weitere einschneidende Veränderung, die bei Ausstellern und Besuchern gut ankam. Als nicht mehr zeitgemäß hatten die Aussteller die bisherige Modenschau als Trendbarometer für die übernächste Saison empfunden. Stattdessen hielt die Präsidentin des Deutschen Modeinstituts in Köln, Ulla Ertelt, einen Vortrag zu den Themen Marktentwicklung und Designtrends für die Saison Frühjahr/Sommer 2007. Die drei dominierenden Modetrends für den übernächsten Sommer sah Ulla Ertelt in den Themen „New Horizons“ (von Weiß abgeleitete klare, ruhige Töne), „Northern Cruise“ (Frisches aus dem Farbton Blau) und „Exploring Summer“ (Braun-Töne). Auch aus entwicklungstechnischer Sicht konnte die PLW mit einer Neuheit aufwarten. Erstmals wurde ein Druckverfahren vorgestellt, das es ermöglicht, Leder digital zu bedrucken. Das eröffnet Designern und Modelleuren völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die nächste PLW ist für den 5. bis 6. Oktober vorgesehen. 10.04.06 Anuschka Kazarian

Verwandte Themen
Lehrerverbände und der DIHK fordern die Politik auf, mehr Mittel für die technische Ausstattung von Berufsschulen zur Verfügung zu stellen. Bild: Thinkstock
Berufsschulen fordern mehr digitale Infrastruktur weiter
Das Experten-Team hielt sein Modeurop Colour Meeting bei Leistenbauer Fagus in Alfeld ab.
ModEurop prognostiziert noch mehr Jugendlichkeit weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
Handelstag Hessen Wiesbaden
Hessischer Handelstag: Lernen, im digitalen Revier zu flirten weiter
Gute Orderstimmung bei der Essenz. Foto: Essenz
Guter Orderschluss mit Münchener Messen weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter