Schuhmarkt

Neues PLW-Konzept kommt gut an

Mit mehr als 500 Besuchern schloss die PLW - Leather & More nach zwei Messetagen ihre Tore. 10.04.06 Anuschka Kazarian

Mit mehr als 500 Besuchern schloss die PLW - Leather & More nach zwei Messetagen ihre Tore. Damit ist die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. 55 Aussteller zeigten vom 4. bis 5. April insgesamt 127 Kollektionen. Für die Organisatoren war der Verlauf der Messe ein Grund zur Freude, denn die Pirmasenser Lederwarenmesse hatte sich mit einem neuen Konzept an den Markt gewagt. „Unsere Aussteller fordern eine aktuelle, zeitgemäße Vermittlung des Themas Mode. Diesem Wunsch sind wir mit einem völlig neuen konzeptionellen Auftritt gefolgt“, sagte der Prokurist der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Pirmasens, Goetz-Ulf Jungmichel. Ein neues Gesicht bekam die Halle 5. Dort wurden auf einer Fläche drei Farb- und Trendthemen präsentiert. Begleitet wurde diese Inszenierung von einer multivisuellen Darstellung von Musterschuhen und Anregungen zu den neuen Trendthemen. Darüber hinaus gab es eine weitere einschneidende Veränderung, die bei Ausstellern und Besuchern gut ankam. Als nicht mehr zeitgemäß hatten die Aussteller die bisherige Modenschau als Trendbarometer für die übernächste Saison empfunden. Stattdessen hielt die Präsidentin des Deutschen Modeinstituts in Köln, Ulla Ertelt, einen Vortrag zu den Themen Marktentwicklung und Designtrends für die Saison Frühjahr/Sommer 2007. Die drei dominierenden Modetrends für den übernächsten Sommer sah Ulla Ertelt in den Themen „New Horizons“ (von Weiß abgeleitete klare, ruhige Töne), „Northern Cruise“ (Frisches aus dem Farbton Blau) und „Exploring Summer“ (Braun-Töne). Auch aus entwicklungstechnischer Sicht konnte die PLW mit einer Neuheit aufwarten. Erstmals wurde ein Druckverfahren vorgestellt, das es ermöglicht, Leder digital zu bedrucken. Das eröffnet Designern und Modelleuren völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die nächste PLW ist für den 5. bis 6. Oktober vorgesehen. 10.04.06 Anuschka Kazarian

Verwandte Themen
Foto: Change Your Shoes/Stella Haller
„Change Your Shoes" kritisiert indische Gerbereien weiter
Foto: ILM
ILM bleibt stabil auf hohem Niveau weiter
Der Cads-Vorstand von links nach rechts: Holger Schäfer/Ara Shoes AG, Michael Tackenberg/Gabor Shoes AG, Andreas Tepest/Deichmann SE, Christian Ludy/Lowa Sportschuhe GmbH, Sven Reimers/Lloyd Shoes GmbH, Dr. Siegfried Schwarzer/Hamm Reno Group GmbH.
Cads wird eingetragener Verein weiter
Shoepassion Heinrich Dinkelacker Übernahme 1 Jahr danach
Ein Jahr nach Verkauf: So geht es Dinkelacker heute weiter
Foto: op
Kaufkraft der Deutschen steigt 2018 um 2,8 Prozent weiter
Großes Interesse am Früheinteilungsprogramm von Gabor. Foto: Sabu
Sabu-Messe „Early Active“ erfolgreich gestartet weiter