Schuhmarkt

Manz-Fortuna verlegt Firmensitz

Der Gremsdorfer Traditionsschuster Manz-Fortuna wechselt den Firmensitz und wird ab Juni in Forchheim produzieren. 10.03.08 Swantje Francke

Der Gremsdorfer Traditionsschuster Manz-Fortuna wechselt den Firmensitz und wird ab Juni in Forchheim produzieren.

Die alten Räumlichkeiten des Unternehmens seien zu groß gewesen, heißt es aus dem Unternehmen. Am neuen, etwa 20 Kilometer entfernten Standort bei Langen, Baden-Württemberg, seien die Mietkosten für die bereits bestehenden Hallen günstiger. Zudem wolle der Herrenschuhanbieter schlankere Lager- und Produktionsstrukturen schaffen, wie es in einer Pressemitteilung lautet.

Welcher Bereich des Unternehmens am stärksten von der räumlichen Verkleinerung betroffen sein wird und ob die Firmenschrumpfung auch mit einem Abbau von Stellen verbunden ist, gibt Manz-Fortuna derzeit nicht bekannt. Vom Umzug ist das gesamte Unternehmen betroffen, die Planungen für den Umzug laufen. 10.03.08 Swantje Francke

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter
V.l.: Martin Kobler, deutscher Botschafter in Pakistan, Omar Saeed, CEO des Caprice-Partnerunternehmens Service Industries, und Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter von Caprice in Pirmasens.
Caprice setzt auf Sonnenenergie weiter