Schuhmarkt

Ein Schuhgeschäft zum Mitmachen ...

...ist der neue Camper-Store auf dem Berliner Kurfürstendamm. 08.01.07 Stephan Kühmayer

...ist der neue Camper-Store auf dem Berliner Kurfürstendamm.

Die Idee des Shops, der am 14. Dezember 2006 in bester Lage seine Pforten öffnete, ist so einfach, wie genial. Ein provisorisches Design, schlicht, aus gebrauchten Materialien, aber doch irgendwie bunt und schick, lädt die Kundschaft zur Mitgestaltung des Interieurs ein. Farbenfrohe Wandplakate können abgerissen, bemalt oder zerschnitten werden. „Interaktiv“ lautet das Motto, das in diesem Fall von den beiden brasilianischen Designern Fernando und Humberto Campana vorgegeben wurde.

Auch die Schuhe des Unternehmens von der Sonneninsel Mallorca sind ganz speziell. „Wir wollen durch ein hohes Maß an Authentizität bewusst polarisieren“, erläutert Firmeninhaber Lorenzo Fluxá bei der Geschäftseröffnung im Gespräch mit dem SchuhMarkt die Firmenphilosophie. Bisher hat die Polarisierung gut geklappt. Das spanische Unternehmen verfügt inzwischen über 3200 Point of Sales weltweit, darunter 70 eigene Geschäfte. Fünf Camper-Stores gibt es mittlerweile hierzulande, jeweils eines in Köln, München und Frankfurt sowie nunmehr zwei in Berlin. Eine weitere Expansion wird angestrebt. 08.01.07 Stephan Kühmayer

Verwandte Themen
Homeboy Urban Styles Vertrieb Distribution Fashion
Urban Styles vertreibt Homeboy in DACH weiter
Schuhplus verzeichnet 35% Umsatzgewinn
Spezialversender Schuhplus bilanziert Umsatzrekord weiter
Grafik: HDE
Verbraucherstimmung lässt leicht nach weiter
Attraktive Innenstädte und Shoppingcenter für Investoren. Foto: op
BNP verzeichnet starke Retail-Investments weiter
Foto: op
Einzelhandel konnte 2017 zulegen weiter
Aufwärtstrend seit 2013. Grafik: GfK
Konsumklima: Hochstimmung hält an weiter