Schuhmarkt

Stiftung Warentest: Kinderschuhe mit Chromat belastet

Stiftung Warentest hat in seiner Februarausgabe der Zeitschrift Test Lederartikel auf das gesundheitsschädliche Chromat hin untersucht. 06.02.08 Peter Skop

Stiftung Warentest hat in seiner Februarausgabe der Zeitschrift Test Lederartikel auf das gesundheitsschädliche Chromat hin untersucht.

Darunter auch 20 Paar Kinderschuhe unterschiedlicher Firmen. Drei davon wurden als „stark belastet“ bezeichnet, zwei als „belastet“ und 15 erhielten das Prädikat „nicht belastet“. Chromat, eine andere Bezeichnung für das sechswertige Chrom (VI), zählt zu den wichtigsten Kontaktallergenen.

Warentest schreibt, dass es keine gesetzlichen Grenzwerte für Chromat gibt. Lediglich für Arbeitshandschuhe schreibe eine EU-Norm vor, dass der Gehalt unter der Nachweisgrenze von 3 mg/kg Leder liegen müsse. Unabhängige Prüfzeichen seien selten, so Stiftung Warentest, eine permanente Überwachung der Anforderungen sei praktisch unmöglich. Die Problematik der Stichproben erkennen die Tester an: „Würden wir heute die Produkte noch einmal einkaufen, wären die Ergebnisse vermutlich andere.“ 06.02.08 Peter Skop

Verwandte Themen
Supreme Kids 2018
Supreme Kids: mit Enthusiasmus in die neue Saison weiter
Ricosta Pepino Zwischenkollektion 2018
Feuerwehr & Flowerpower weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
Yumalove ist auf Deutschland Tour weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter
Grassfish Das Generationenspiel Studie 2017
Generation 45plus ist enttäuscht vom Einkaufserlebnis im Ladengeschäft weiter