Schuhmarkt

Esprit wächst rasant

Der Konzernumsatz der in Hongkong beheimateten Esprit Holdings Limited ist im ersten Geschäftshalbjahr (zum 31.12.07) um 27% auf 18,5 Mrd. HKD gestiegen. 06.02.08 Peter Skop

Der Konzernumsatz der in Hongkong beheimateten Esprit Holdings Limited ist im ersten Geschäftshalbjahr (zum 31.12.07) um 27% auf 18,5 Mrd. HKD gestiegen.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, stieg der Gewinn pro Aktie um 36,2% auf 2,67 HKD pro Aktie. Die Nettogewinnmarge hat sich um 1,4 Prozentpunkte auf 17,8% verbessert. Dies sei unter anderem auch der jüngsten Steuerreform in Deutschland zu verdanken, so John Poon, Deputy Chairman und Group CFO. Thomas Grote, President Esprit Brand, erklärte, dass das Umsatzwachstum ist nicht nur auf einen Anstieg der Umsatzerlöse bei den etablierten Einzelhandelsgeschäften (+7,9%) zurückzuführen sei, sondern auch auf den strategischen Ausbau von Verkaufsflächen in Kern- und potenziellen Märkten.

 

„Im zweiten Geschäftshalbjahr werden über 60 Einzelhandelsgeschäfte eröffnet, was zeigt, dass wir uns dem anvisierten Ziel von 400 Neueröffnungen in 3 Jahren mit großen Schritten näher “, so Grote. „In diesem Jahr feiert Esprit sein 40-jähriges Bestehen. Diesen wichtigen Meilenstein werden wir mit verschiedenen Werbeevents feiern. Trotz der gegenwärtigen Wirtschaftslage sind wir zuversichtlich, dass wir den Wert unserer Unternehmung durch unser bewährtes Geschäftsmodell und unsere Wachstumsstrategie steigern können", so Heinz Krogner, Chairman und Group CEO abschließend. 06.02.08 Peter Skop

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter
V.l.: Martin Kobler, deutscher Botschafter in Pakistan, Omar Saeed, CEO des Caprice-Partnerunternehmens Service Industries, und Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter von Caprice in Pirmasens.
Caprice setzt auf Sonnenenergie weiter