Schuhmarkt

Optimismus bei EganaGoldpfeil

Mit der Bekanntgabe positiver Zahlen für die vergangenen fünf Monate drückt die EganaGoldpfeil (Holdings) Ltd., Hongkong, ihren Optimismus hinsichtlich der weiteren Zukunft aus. 05.12.07 Peter Skop

Mit der Bekanntgabe positiver Zahlen für die vergangenen fünf Monate drückt die EganaGoldpfeil (Holdings) Ltd., Hongkong, ihren Optimismus hinsichtlich der weiteren Zukunft aus.

So sei der Umsatz von Juni bis Oktober um 17 Prozent im Vergleich zur gleichen Vorjahresperiode gestiegen. Der Bruttogewinn sei um über 20 Prozent und die Handelsspanne um einen Prozentpunkt auf 35,3 Prozent nach oben gegangen. Seit Bekanntgabe des Engagements des Hongkonger Warenhauskonzerns Lifestyle International am 2. Oktober sei dieser in der intensiven Prüfungsphase (due diligence). Mit erfolgreichen Verhandlungen rechne man innerhalb des nächsten Monats, heißt es in einer Unternehmensmitteilung von Vorstand Peter Ka Yue Lee.

Zwischenzeitlich ist Ho Yin Chik als Exekutiv-Direktor aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten, heißt es in einer weiteren Mitteilung. Dem Vorstand gehören derzeit neben Peter Ka Yue Lee Michael Richard Poix, Jürgen Ludwig Holzschuh und Wolfgang Heinz Pfeifer an. Udo Glittenberg und Goetz Reiner Westermeyer sind sogenannte unabhängige Non-Executive Directors. 05.12.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Händler wollen weiter expandieren weiter
Oliver Prothmann, BVOH-Präsident
Die meisten Online-Marktplätze in den USA weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter