Schuhmarkt

Amazon steigt ins Schuhgeschäft ein

Das Shoppingportal Amazon.com will es mit dem führenden Online-Schuhhändler Zappos.com aufnehmen. 05.01.07 Swantje Balg

Das Shoppingportal Amazon.com will es mit dem führenden Online-Schuhhändler Zappos.com aufnehmen.

Endless.com, das neue Schuhportal des Internet-Kaufhauses aus Seattle, befindet sich derzeit in der letzten Testphase und wird ab demnächst Schuhe und Handtaschen anbieten. Das Angebot für Herren, Damen und Kinder umfasst 15 000 Styles von 250 Marken.

Im Markenportfolio vertreten sind Namen wie BCBGirls, Steve Madden, Bruno Magli und Kenneth Cole. Wie das Unternehmen außerdem mitteilt, soll das Angebot noch weiter ausgebaut werden. „Endless.com ist ungewöhnlich, indem wir kostenlosen Übernacht-Versand auf alle Artikel anbieten“, erklärt Amazon-Gründer und Vorstandsvorsitzender Jeff Bezos. „Darüber hinaus ist die Rücknahme grundsätzlich versandkostenfrei und wir geben eine 110-prozentige Preisgarantie auf Ware, die Kunden anderorts billiger entdecken.“

Auf der Webseite zeigt eine Stoppuhr den Lieferstatus der eigenen Bestellung an. Das Benutzermenü ermöglicht eine sehr detaillierte Suche nach Preis, Style, Marke, Größe und Farbe auf einen Schlag, sowie das Heranzoomen der Objekte, sodass kleinste Details und Materialstruktur sichtbar werden. Bei Problemen oder Fragen findet der Kunden 24 Stunden am Tag Unterstützung bei der Telefonhotline. 05.01.07 Swantje Balg

Verwandte Themen
Kids Now Januar 2018
Muveo zufrieden mit Kids Now weiter
Schneereste in Berlin zu Beginn der Panorama. Foto: Panorama
Panorama startet in guter Stimmung weiter
Expo Riva Gardabags
Riva startet Gardabags weiter
Homeboy Urban Styles Vertrieb Distribution Fashion
Urban Styles vertreibt Homeboy in DACH weiter
Schuhplus verzeichnet 35% Umsatzgewinn
Spezialversender Schuhplus bilanziert Umsatzrekord weiter
Axel Bree verlässt das Unternehmen Bree. Foto: Bree
Axel Bree verlässt Bree weiter